Adele Neuhauser fordert Offenheit

Schauspieler Harald Krassnitzer (links) und Adele Neuhauser (rechts)

Adele Neuhauser fordert Offenheit

"Tatort"-Schauspielerin Adele Neuhauser hat im Interview verraten, warum es so wichtig ist, mentale Gesundheit offen zu besprechen und wie ihr "Tatort"-Kollege ihr hilft.

Die 60-Jährige Schauspielerin hat erzählt, dass sie grundsätzlich ein Problem darin sehe, wie sehr mentale Gesundheit in unserer Gesellschaft als Tabuthema gelte. Die Österreicherin rief dazu auf, Themen wie Depression offen anzusprechen – aber auch Aspekte zu benennen, die helfen: "Dinge, die Mut machen, Kraft geben, einen auch in dunklen Phasen begleiten."

Ein solcher positiver Einfluss sei für Neuhauser immer ihr Kollege aus dem Wiener "Tatort" Harald Krassnitzer gewesen, besonders nach dem Tod ihrer Eltern und ihres Bruders: "Er war mit eine große Hilfe und Stütze. Wenn ich zum Tatort-Dreh komme und Harald Krassnitzer ist am Set, geht die Sonne auf. Der hat immer gute Laune, nicht unangenehm, Harry ist ein Sonnenschein."

Stand: 03.06.2019, 12:40