Vom Glück, Großeltern zu sein

Großeltern

Vom Glück, Großeltern zu sein

Von Anne Debus

  • Großeltern-Sein ist so schön wie Elternschaft, nur entspannter
  • Per Videochat kann man auch auf Distanz vorlesen oder spielen
  • Konflikte mit den Eltern lassen sich durch Absprachen verhindern

Vom Glück, Großeltern zu sein

WDR 4 Mittendrin - In unserem Alter 04.12.2021 16:04 Min. Verfügbar bis 04.12.2022 WDR 4


Download

So schön wie Elternsein – nur entspannter

Die meisten Großeltern sind sich einig: Oma oder Opa zu sein macht genau so glücklich wie die Elternschaft. Aber es ist weniger stressig. Das findet auch Frank Bismin aus Dortmund, stolzer Opa des siebenjährigen Marlo und der zweijährigen Emma.  "Es ist entspannender als seinerzeit mit den eigenen Kindern - damals war ich berufstätig und jetzt hab ich natürlich mehr Zeit."

Auch seine Frau Bärbel genießt es, regelmäßig etwas mit den Enkeln zu unternehmen. Und wenn wegen Corona die Schule ausfällt, bleiben die Kinder oft ganz bei Oma und Opa.

Trotzdem schätzen die beiden es aber auch, nicht in "Vollzeit" verantwortlich zu sein, erzählt Frank Bismin: "Man kann die Enkel jeden Tag sehen, es ist aber auch schön, wenn man sie irgendwann wieder abgeben kann, so dass Ruhe einkehrt. Und das ist eben das Tolle am Großeltern-Sein!"

Wie man auch auf Distanz den Kontakt hält

Natürlich ist nichts so schön, wie die Enkel in echt zu sehen, gemeinsam Plätzchen zu backen oder in den Zoo zu gehen. Wenn die Enkelkinder aber weit entfernt leben oder Corona zu Abstand zwingt, bietet die Videotelefonie eine gute Möglichkeit, um Kontakt zu halten.

Die Sozialwissenschaftlerin Alexandra Langmeyer vom Deutschen Jugendinstitut hat die Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln untersucht und auch nach den Erfahrungen in der Pandemie gefragt. Sie empfiehlt in WDR 4 Mittendrin, Videoanrufe nicht nur zum Sprechen zu nutzen, sondern per Video auch gemeinsam zu spielen oder vorzulesen. Vor allem bei kleinen Kindern.

"Es gibt Großeltern, die haben zum Beispiel den Enkeln ein Buch per Post geschickt und haben es dann selbst auch nochmal gekauft. Und so kann man vielleicht getrennt, aber über Video verbunden dann gemeinsam dieses Buch anschauen oder vorlesen."

Auf die Wünsche der Eltern eingehen

Die Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln ist eine Dreiecksbeziehung – ohne die Eltern läuft nichts, besonders wenn die Enkel noch klein sind. Unsere Studioexpertin Alexandra Langmeyer rät frischgebackenen Großeltern daher, sensibel auf die Wünsche der Eltern einzugehen, was Besuche und Unterstützung anbelangt. Und sich auch in puncto Erziehung mit ihnen abzusprechen.

Stand: 03.12.2021, 09:30