Live hören
Jetzt läuft: I've had the time of my life (Love theme) von Jennifer Warnes

Sauna heute: Wellness und Event

Eimer und Handtücher in einer Sauna

Sauna heute: Wellness und Event

Von Anne Debus

  • Statt starren Regeln vor allem auf den Körper hören
  • Die Gäste erwarten auch in der Sauna Events
  • Bei Meisterschaften werden Aufgüsse zur Kleinkunst

Sauna heute: Wellness und Event

WDR 4 Mittendrin - In unserem Alter 16.11.2019 15:27 Min. Verfügbar bis 15.11.2020 WDR 4

Download

Regeln nicht zu eng auslegen

Wie oft und wie lange in die Sauna, wie sich abkühlen, wann trinken – all das ist oft in Sauna-Regeln bis ins Detail aufgeschlüsselt. Sie sklavisch zu befolgen, davon hält Rolf-Andreas Pieper vom Deutschen Saunabund aber nichts: "Es soll ja auch Spaß machen!“

Unser Studio-Experte empfiehlt stattdessen als oberste Grundregel, einfach auf den eigenen Körper zu hören, sich vor allem nicht zu überfordern. Das gelte zum Beispiel auch für die Regel, maximal 15 Minuten in der Sauna zu bleiben.

"Da ist es wichtig, dass man sein Gefühl sprechen lässt und sagt: 'Nein, heute mach ich besser schon nach acht Minuten Schluss.' Und das andere Mal döst man entspannt vor sich hin und die Sanduhr ist schon längst durchgelaufen. Und dann ist das auch gut."

Der Aufguss als Event

Ob 'Kräuter-Ritual', 'Salz-Schätze' oder 'Ritueller Rauch' – Aufgüsse tragen immer blumigere Titel und werden immer mehr zu Show-Einlage. Da schwingt dann etwa beim 'Mönchs-Aufguss' auch mal ein Saunameister in Kutte kunstvoll das Handtuch.

WDR 4 Mittendrin ist zu Gast beim Birkenaufguss in einer Gevelsberger Sauna. Dabei wird nicht nur ein Birkensud verwendet, die Gäste können sich zum Schluss auch mit nassen Birkenzweigen 'abschlagen' lassen.

Und sie sind begeistert von der belebenden Wirkung. "Das ist wie eine kleine Massage." "Das war super - wie so ein Prickeln!"

Der Aufguss als Wettkampf

Perfektioniert wird das Konzept des Show-Aufgusses bei Aufguss-Meisterschaften. Der Geschäftsführer des Deutschen Saunabundes, Rolf-Andreas Pieper, war selbst schon oft als Juror mit dabei, sogar bei Aufguss-Weltmeisterschaften.

Dort müssen Aufgüsse dann ein Thema haben, Show-Elemente beinhalten und nicht nur von Duft, sondern auch von Musik begleitet werden – eher Kleinkunst als Sauna. Juror Rolf-Andreas Pieper erinnert sich gerne an einen Aufguss zum Jubiläum des Mauerfalls:

"Dieser Saunameister hat über den Saunaofen eine Mauer aus Eis gebaut, dazu hat er Günther Schabowski sagen lassen, dass jetzt die Grenze auf ist. Und dazu hat er dann 'Another brick in the wall' von Pink Floyd gespielt. Ich bin immer noch ganz ergriffen."

 

Stand: 15.11.2019, 00:00