Live hören
Jetzt läuft: La vie en rose von Grace Jones

Gelebtes buntes Brauchtum: Ostern in Nordrhein-Westfalen!

Ein brennendes Eichenrad rollt im Dunkeln an einer Menschenmenge vorbei einen Berg hinunter, Osterbrauch im Sauerland

Gelebtes buntes Brauchtum: Ostern in Nordrhein-Westfalen!

Von Corina Wegler

  • Osterbrunnen und Osterfeuer
  • Krachnacht und Ostersemmelsegen
  • Trunseln und Osterhasseln

Gelebtes buntes Brauchtum: Ostern in Nordrhein-Westfalen

WDR 4 Mittendrin - In unserem Alter 20.04.2019 14:48 Min. Verfügbar bis 19.04.2020 WDR 4

Download

Osterbrunnen und Osterfeuer in Arnsberg

In der historischen Altstadt vor dem Alten Rathaus wird der Maximiliansbrunnen mit hunderten Eiern geschmückt, die Kinder in der Vorosterzeit bemalt haben. Am Ostersonntag steht dann das Osterfeuer im Mittelpunkt, eines der größten im Land. Dafür stapeln Freiwillige 3.000 Reisigbündel auf. Am Ostersonntag zieht dann nach Einbruch der Dunkelheit ein Zug mit bis zu 400 Fackelträgern den Kreuzberg hinauf. Vorbei an Kreuzwegstationen, die in bengalisches Licht getaucht sind. Das Osterfeuer wird angezündet. Zum Abschluss gibt es ein Höhenfeuerwerk, das von allen Teilen der Stadt gut zu sehen ist.

Krachnacht in Hallenberg

In der Nacht zum Ostersonntag erlöschen in der Fachwerkstadt Hallenberg um Mitternacht die Straßenlaternen. Ein Festzug mit Fackelträgern, Klapper- und Rasselträgern, der Buschtrommel und anderen "Krachwagen" zieht dann ein Festzug durch die Straßen und Gassen. Rund anderthalb Stunden dauert das Spektakel.

Attendorner Ostersemmel-Segen

Am Ostersamstag ziehen in Attendorn Tausende zum Platz hinter dem Sauerländer Dom. Im Gepäck haben sie besondere Brote mit Kümmel, die um 14 Uhr gesegnet werden.

Aachener Poschweck

Rund um Aachen wird an Ostern der Aachener Poschweck serviert. Das ist ein oft mit Nüssen oder Rosinen verfeinertes Weißbrot.

Osterräderlauf in Lügde

Bei Einbruch der Dunkelheit werden in Lüdge am Ostersonntag brennende, knapp 300 Kilo schwere mit Stroh ummantelte Räder den Berg hinab gerollt. Kommen die Räder gut ins Tal – so der Volksglaube – wird es ein gutes Jahr.

Trunseln und Osterhasseln in Lippetal und Buldern

Trunseln oder Osterhasseln sind uralte Ostertraditionen, die in Lippetal-Lippborg und in Dülmen-Buldern gepflegt werden. Dort versuchen zwei Teams am Ostersonntag, eine Holzscheibe ins Ziel zu bringen. Die jeweils gegnerische Mannschaft weiß das zu verhindern - und zwar mit schweren Holzbohlen. Trotz blauer Flecken und leichter Schürfwunden ein großer Spaß für echte Kerle – und die Leute, die ihnen zuschauen. Das Trunseln in Lippborg geht um 16 Uhr los, das Osterhasseln in Buldern schon um 15.30 Uhr.

 

Stand: 19.04.2019, 00:00