Zwei Senioren ruhen sich im Wintergarten der Habitas Pflege-WG aus

Von Senioren-WG bis Mehrgenerationen-Bauernhof – neue Formen für gemeinsames Wohnen

Stand: 04.02.2022, 09:30 Uhr

  • Unterschiedliche Wohnformen für jeden Geschmack
  • Projektbörsen im Internet helfen bei der Suche
  • Berater unterstützen bei der Gründung von Wohnprojekten

Von Anne Debus

Neue Formen für gemeinsames Wohnen

WDR 4 Mittendrin - In unserem Alter 05.02.2022 14:16 Min. Verfügbar bis 05.02.2023 WDR 4 Von Anne Debus


Download

Wohnformen für jeden Geschmack

Im Alter alleine leben! Und wenn man irgendwann ganz allein nicht mehr zurecht kommt, bleibt nur noch das Altersheim? Heute sind wir zum Glück nicht mehr auf diese beiden Varianten beschränkt – es gibt viele Modelle für gemeinschaftliches und dennoch selbstbestimmtes Wohnen im Alter. Mit unterschiedlich viel Privatsphäre und Gemeinschaftsleben, zusammen mit Gleichaltrigen oder in einem Mehrgenerationen-Projekt.

In WDR 4 Mittendrin stellen wir zwei solcher Wohnformen vor und lassen ihre Bewohner berichten: Eine Senioren-Wohngemeinschaft in Köln und einen Mehrgenerationen-Bauernhof in Brilon im Sauerland.

Internetportale helfen bei der Suche

Viele Menschen würden sich gerne mit Gleichgesinnten zusammentun, um eine Haus- oder Wohngemeinschaft für die zweite Lebenshälfte zu gründen. Nur – wie kommt man mit ihnen in Kontakt? Oder wie findet man ein passendes, schon bestehendes Wohnprojekt, das Mitbewohner sucht?

Hier helfen Internetportale. Sie bieten Kontaktbörsen für Wohnprojekte und Interessenten. Und teilweise auch weitergehende Angebote, wie spezialisierte Berater für Menschen, die ein gemeinschaftliches Wohnprojekt gründen möchten. Eine Liste finden Sie unten.

Zum Einlesen ins Thema – unser Buchtipp:

Wie wollen wir bloß im Alter leben, wo wird später unser Platz sein? Diese Frage ließ die beiden Journalistinnen Christiane Hastrich und Barbara Lueg manchmal nachts nicht schlafen, wie sie in unserer Sendung erzählen.

Deshalb machten sich die beiden auf zu einer Entdeckungsreise. Sie probierten unterschiedliche Wohnformen selbst aus, besuchten eine Alters-WG in der Stadt und eine auf einem Bauernhof, wohnten zur Probe in einem Mehrgenerationen-Haus, in einem Öko-Dorf in der Schweiz und unter Dauercampern auf einem Campingplatz.

Dabei herausgekommen ist ein lesenswertes Buch:
"Statt einsam gemeinsam – wie wir im Alter leben wollen"
Autorinnen: Christiane Hastrich und Barbara Lueg
Eisele Verlag, 20 Euro