Damit wir gut durch den Winter kommen: Grippeschutzimpfung und Corona-Auffrischung

Corona Schutzimpfung

Damit wir gut durch den Winter kommen: Grippeschutzimpfung und Corona-Auffrischung

Von Anne Debus

  • Corona-Auffrischung jetzt für alle ab 70 empfohlen
  • Verbesserter Impfstoff gegen die Virusgrippe
  • Bester Zeitpunkt für die Grippeimpfung bis Mitte Dezember

Damit wir gut durch den Winter kommen: Grippeschutzimpfung und Corona-Auffrischung

WDR 4 Mittendrin - In unserem Alter 09.10.2021 13:30 Min. Verfügbar bis 09.10.2022 WDR 4 Von Anne Debus


Download

Grippeschutz dringend empfohlen

Im Winter 2017/2018 starben in Deutschland mehr als 25.000 Menschen an der Grippe. Käme es diesen Winter wieder zu einer solch schweren Grippewelle, könnte das unser Gesundheitssystem überlasten. Denn auch die Pandemie ist ja noch nicht vorbei. Schlimmstenfalls könnten sogar Menschen zeitgleich an der Virusgrippe und Covid-19 erkranken.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt deshalb grundsätzlich allen über 60-jährigen, allen Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen und Menschen mit bestimmten chronischen Krankheiten die Grippeschutzimpfung. Aber auch jüngere, die mit vielen Menschen in Kontakt kommen, sollten über die Grippeimpfung nachdenken.

Der beste Zeitpunkt für die Impfung liegt laut Robert-Koch-Institut zwischen Oktober und Mitte Dezember.

Hochdosis-Grippe-Impfstoff für über 60-Jährige

Für Menschen über 60 gibt es eine Neuerung bei der Grippeimpfung: Für sie steht jetzt ein spezieller Hochdosis-Impfstoff zur Verfügung. Dessen höhere Wirkstoffkonzentration soll ausgleichen, dass das Immunsystem bei älteren Menschen nicht mehr so stark auf Impfungen reagiert. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten.

Schwere Nebenwirkungen des Hochdosis-Impfstoffs wurden laut RKI nicht beobachtet, lediglich Schmerzen und Schwellungen an der Einstichstelle könnten etwas stärker ausfallen als beim Standard-Impfstoff. In den USA werden Senioren schon seit Jahren mit einem Hochdosis-Impfstoff gegen die Grippe geimpft. Bei uns war er bislang immungeschwächten Personen vorbehalten.

Auffrischungsimpfung gegen Corona für alle ab 70

Bislang hatte die Ständige Impfkommission eine dritte Impfung gegen Covid-19 nur für immungeschwächte Menschen empfohlen. Diese Woche hat sie ihre Empfehlung nachgeschärft: Ab jetzt empfiehlt sie grundsätzlich allen Menschen über 70 eine Auffrischungsimpfung, wenn die zweite Impfung schon mehr als sechs Monate zurück liegt.

Weil die Impfzentren mittlerweile geschlossen wurden, führen jetzt die Hausärzte oder mobile Impfteams die Impfungen durch. Falls Sie keinen Hausarzt haben oder bei Ihrem Arzt die Wartezeiten auf Impftermine zu lang sind, finden Sie auf diesen Internetseiten Ärzte, die Impfungen anbieten:

Stand: 08.10.2021, 14:00