Live hören
Jetzt läuft: I don't want to miss a thing von Aerosmith

"Im Zeichen der Reliquie" von Pierpaolo Brunoldi und Antonio Santoro

"Im Zeichen der Reliquie" von Pierpaolo Brunoldi und Antonio Santoro, Buchcover

"Im Zeichen der Reliquie" von Pierpaolo Brunoldi und Antonio Santoro

Von Cathrin Brackmann

Italien im 13. Jahrhundert: Bonaventura, ein Mönch, der sich den modernen Wissenschaften verschrieben hat und deshalb immer wieder ins Visier der Inquisistion gerät, macht sich auf die Suche nach Franz von Assisi, dem entführten Oberhaupt seines Ordens und einer einzigartigen Reliquie.

"Im Zeichen der Reliquie" von Pierpaolo Brunoldi und Antonio San

WDR 4 Bücher 19.11.2019 02:27 Min. Verfügbar bis 18.11.2020 WDR 4

Download

Bonaventura, der erst nach einem schweren Schicksalsschlag zum Mönch im Franziskanerorden geworden ist, ist klug, widersetzt sich den strengen Vorschriften des Papstes und interessiert sich für die neuesten Erkenntnisse der Medizin und der Alchemie. Das macht ihn zu einem Dorn im Auge der Inquisition.

Dann erfährt Bonaventura von einem sterbenden Ordensbruder, dass sein Mentor, Franz von Assisi, an einen unbekannten Ort entführt worden ist. Zusammen mit dem Mädchen Fleur, dem der Entführte in einer Vision erschienen ist, macht sich Bonaventura auf eine gefährliche Reise. Dabei müssen die beiden nicht nur Franz von Assisi finden, sondern auch eine einzigartige Reliquie, von der das Schicksal der gesamten Christenheit abhängt – und die niemals in falsche Hände geraten darf.

Die beiden Autoren Santoro und Brunoldi arbeiten seit vielen Jahren als Regisseur bzw. Drehbuchautor und haben mit ihrem ersten gemeinsamen Roman eine opulente Geschichte im mittelalterlichen Italien geschaffen. Atmosphärisch dicht und voller Details verfolgen wir die Spannung zwischen Religion und Wissenschaft, zwischen Hexengläubigkeit, Ketzerei und Alchemie.

"Im Zeichen der Reliquie" ist ein Roman, der, wie eine italienische Zeitung schreibt, inspiriert zu sein scheint von Ken Folletts "Die Säulen der Erde" und Umberto Ecos "Der Name der Rose". Eine tolle historische Lektüre für diesen Herbst und Winter.

Im Zeichen der Reliquie

Autoren: Pierpaolo Brunoldi und Antonio Santoro
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
384 Seiten
20 €

Stand: 18.11.2019, 10:00