"Der größte Spaß, den wir je hatten" von Claire Lombardo

"Der größte Spaß, den wir je hatten" von Claire Lombardo, Buchcover

"Der größte Spaß, den wir je hatten" von Claire Lombardo

Von Stefan Keim

Vier Töchter – das ist schon eine Aufgabe. Marilyn und David Sorenson heißen die Eltern. Fast 40 Ehejahre haben sie hinter sich und sind immer noch verliebt. Sie kuscheln, haben ständig Körperkontakt. Aber natürlich bedeutete das Aufziehen ihrer Kinder Momente völliger Erschöpfung. Marilyn hat sogar ihre beruflichen Pläne für die Familie aufgegeben. Einmal – auf einer Party – sagt sie, die Kinder seien "der größte Spaß, den ich je hatte“. Was einem manchmal so raus rutscht, wenn einem alles zu viel wird ...

"Der größte Spaß, den wir je hatten" von Claire Lombardo

WDR 4 Bücher 15.10.2019 02:20 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 4

Download

Die Autorin Claire Lombardo hat ein gutes Auge für solche Momente. Ihr Buch ist lebensnah und liebevoll geschrieben. Sie braucht keine übersteigerten dramatischen Momente, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Was den Sorensons passiert, erleben viele Menschen in ihrem Alltag. Aber die 30-jährige Schriftstellerin, die hier ihren ersten Roman vorlegt, schreibt genaue Dialoge und schaut ihren Heldinnen und den beiden Männern mit viel Feingefühl in den Kopf. Und ins Herz natürlich.

Die Männer – das ist neben David ein lange Zeit verschwiegener Enkel. Die zweitälteste Tochter hat ihn heimlich geboren und zur Adoption frei gegeben. Nun taucht der in einfachen Verhältnissen aufgewachsene 15-Jährige wieder auf. Und zwingt die Familie Sorenson, sich neu zu sortieren.

Alle vier Töchter haben sehr unterschiedliche Leben. Violet, Jonahs Mutter, hat einen reichen Mann geheiratet und zwei übersensible Kinder. Ihre Schwester Wendy trinkt und raucht viel, außerdem hat sie häufig Sex mit überwiegend jüngeren Männern. Die dritte im Familienbunde ist schwanger, aber ihr Mann ist depressiv. Das stürzt sie in gewaltige Zweifel und Unsicherheit. Und die vierte und jüngste hat noch gar keinen Weg ins Leben gefunden, jobbt ein bisschen und lügt, das sie einen Studienplatz bekommen hat. Eigentlich hat sie nur in einer blöden Situation das Falsche gesagt und kommt aus der Sache irgendwie nicht mehr raus.

All das beschreibt Claire Lombardo so packend und lebensecht, als wäre man selbst dabei. Ein Roman wie eine richtig gute amerikanische Serie, mit sympathischen, glaubwürdigen Menschen.

Der größte Spaß, den wir je hatten
Autorin: Claire Lombardo
Verlag: dtv
720 Seiten
25 Euro

Stand: 15.10.2019, 00:00