Live hören
Jetzt läuft: Schatten an der Wand von Jule Neigel

Suzi Quatro

Suzi Quatro

WDR 4 präsentiert am 26.09.2018 in Essen

Suzi Quatro

Radiomoderatorin, Schauspielerin, Musicalstar – Suzi Quatro hat schon in vielen Bereichen überzeugt. Natürlich auch als Musikerin. 2018 geht sie wieder auf Tour. WDR 4 präsentiert ihr Konzert in der Lichtburg Essen.

Mit der Musik hat bei Suzi Quatro alles im Alter von acht Jahren angefangen. Da stand sie mit ihrem Vater Arthur und dessen Art-Quatro-Trio erstmalig auf der Bühne. Bis sie sich mit 14 Jahren dem Rock’N’Roll zuwandte,  nahm sie klassischen Klavierunterricht. Als Suzi Soul spielte sie Bass zusammen mit ihren Schwestern in der Band "The Pleasure Seekers". Mit der Single "Never Thought You'd Leave Me/What a Way to Die" erlangte sie in ihrer Heimatstadt Detroit lokalen Ruhm.

1971 gaben sich "The Pleasure Seekers" den Namen "Cradle". Musikproduzent Mickie Most wurde auf die Gruppe aufmerksam, während er eine neue Platte mit Jeff Beck in Detroit produzierte. Er lud Quatro nach England ein, um mit ihr an einer Solokarriere zu arbeiten. Die erste Solosingle "Rolling Stone" wurde zwar in Großbritannien ein Flop, aber in Portugal gelangte sie 1972 auf Platz 1 der Hitparade.

Es wurde eine Band zusammengestellt, mit der Quatro auf Tour ging. Es folgte der erste Nummer-1-Hit "Can the Can". Quatro feierte große Erfolge in Europa, Australien und Japan. Als sie eine Version von Elvis Presleys "All Shook Up" aufnahm, hörte Presley ihre Version und lud sie daraufhin nach Graceland ein. Quatro lehnte jedoch ab, was sie bis heute bedauert.

Das Angebot mit  Chris Norman zusammenzuarbeiten schlug sie aber nicht aus. Zusammen spielten sie den Hit "Stumblin’ In" ein, der besonders in Deutschland ein großer Erfolg wurde. Genauso wie die 1980 erschienene Single "She's in Love With You".

Andrew Lloyd Webber engagierte Quatro im Jahr 1985 für die Titelrolle im Musical "Annie Get Your Gun". Premiere war 1986 im Londoner West End Theatre. Drei Jahre später widmete sie sich wieder ihrer Solokarriere, um danach mit "Tallulah Who" wieder auf der Musical-Bühne zu stehen. 2005 war sie in "Naked Under Leather"  auf der Leinwand zusehen.

Danach widmete sie sich wieder der Musik. Im Februar 2006 erschien das Album "Back to the Drive". 2009 nahm Suzi Quatro zusammen mit The Jordanaires (der Backing Group von Elvis Presley) den Tributesong "Singing with Angels" auf. Im August 2011 erschien ihr Album "In the Spotlight". Am 19. Oktober 2016 erhielt Suzi Quatro den Ehrendoktor in Anerkennung für ihre Verdienste um die Musik von der Ruskin University in Cambridge, England.

Stand: 20.02.2018, 14:58

Weitere Themen

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Ergebnis für ausgewählten Monat anzeigen