Live hören
Jetzt läuft: House of the rising sun von Animals
10.00 - 14.00 Uhr WDR 4 Mein Wochenende
Bastian Bender im Porträt

WDR 4 Radiokonzert mit The Analogues

die niederländische Beatles-Cover-Band The Analgues bei einem ihrer Konzerte

WDR 4 Radiokonzert am 24.09.2019 im Großen Sendesaal des WDR Köln

WDR 4 Radiokonzert mit The Analogues

Die Beatles hörten schon 1966 auf, live zu spielen, und ihre Meisterwerke entstanden im Studio: Sergeant Pepper oder das Weiße Album wurden nie auf die Bühne gebracht. Genau das nimmt sich die niederländische Band "The Analogues" seit einigen Jahren vor: Sie spielt diese Alben live nach – und zwar möglichst originalgetreu.

Jeder Ton der Beatles-Aufnahmen wurde analysiert, man ging auf die lange und teure Suche nach den Originalinstrumenten und verpflichtete Orchestermusiker oder auch ein indisches Ensemble. The Analogues versuchen gar nicht, wie die Beatles auszusehen, aber genauso zu klingen. Wer die Band schon gesehen hat, weiß, dass ihnen das eindrucksvoll gelingt.

Die Musiker der niederländischen Beatles-Cover-Band The Analogues auf dem Treppenstufen vorm Abbey Road Studio

Nun jährt sich in diesem Jahr die Veröffentlichung des Albums "Abbey Road" zum 50. Mal und das ist für die Analogues der perfekte Anlass, die Songs darauf von Beginn bis Ende zu spielen. Damit sind sie im nächsten Jahr auf Tournee (präsentiert von WDR 4), und geben zwei Tage vor dem "Abbey Road"-Jubiläum, am 24. September, ein exklusives Radiokonzert im Großen Sendesaal des WDR in Köln. Dort präsentieren sie neben Abbey Road-Songs weitere Highlights ihres Beatles-Programms. Eine Zeitreise der ganz besonderen Art!

Karten für dieses Konzerterlebnis werden nicht verkauft, sondern ausschließlich bei WDR 4 verlost!

Gewinnen Sie Karten für das WDR 4-Radiokonzert

Einfach das Formular ausfüllen oder das WDR 4 Hörertelefon anrufen: 0800 5678 444. Mit ein bisschen Glück gewinnen Sie zwei Karten für das WDR 4 Radiokonzert am 24.09.2019

*Pflichtfelder

WDR 4 Radiokonzert mit The Analogues, Köln, 24.09.2019

Datum: Dienstag, 24.09.2019
Ort: WDR Funkhaus Köln
Wallrafplatz 5
50667 Köln
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Karten:

Karten gibt es nur bei WDR 4 zu gewinnen.

Kostenfrei

Es sind nur Sitzplätze vorhanden und es handelt sich um freie Platzwahl.
Taschen, die größer als das Format DIN A4 sind, Rucksäcke und Jacken müssen aus Sicherheitsgründen an der Garderobe abgegeben werden.
Die Gewinnernamen sind am Einlass auf der Gästeliste hinterlegt, deshalb ist es unbedingt nötig, den Personalausweis mitzubringen.
Rollstuhlfahrer bitten wir, dies bei ihrer Bewerbung mit anzugeben.

Die Einladung zum Radiokonzert beinhaltet keine An- und Abreise im öffentlichen Nahverkehr.

The Analogues 'Abbey Road Relived‘ WDR 4 Video 25.09.2019 01:00 Min. Verfügbar bis 25.09.2019 WDR 4

The Analogues spielen Beatles in Perfektion

The Analogues spielen Beatles-Songs mit historischen Instrumenten. Das ist aufwändig und die Band spielt Titel, die nie live zu hören waren.

The Analogues spielen in Köln

"The White Album" von den Beatles wurde noch nie live aufgeführt. The Analogues hat sich an das Meisterwerk rangetraut.

"The White Album" von den Beatles wurde noch nie live aufgeführt. The Analogues hat sich an das Meisterwerk rangetraut.

Bekannt ist die niederländische Band dafür, mit sehr viel Detailreichtum und vor allem historischen Instrumenten die Stücke zu spielen. Für sie ist es bereits die dritte Tour.

Die Idee hatte Schlagzeuger Fred Gehring. Er ist Geschäftsmann, hat die Band 2014 gegründet und viel Geld in das Projekt gesteckt.

Nach dieser Glocke hat die Band extrem lange gesucht, sie wurde nur für einen Song gebraucht.

"Das ist schon klasse, was die auf die Bühne bringen und orgingalgetreu spielen", sagt Alex aus Köln (rechts). Achim ist dagegen ganz unbefangen: "Ich höre das zum ersten Mal und bin begeistert."

Nicht nur die Instrumentierung ist eine Herausforderung, sondern die gesamte Musik des Albums. Die legendäre Indienreise der Beatles hat das Album geprägt, und viele völlig verschiedene Stilrichtungen mit Einflüssen von Reggae über Ragtime und Blues bis hin zu Folk und Country haben die Fab Four dort untergebracht.

Bart van Poppel ist der Bassist der Band und auch ihr Produzent. Akribisch hat er daran gearbeitet, dass "The White Album" der Beatles aufgeführt wird.

Martin aus Neuwied ist ein echter Fan seit seiner Kindheit: "Mein Bruder war mal in England und hat dort die Beatles gesehen. 'Sgt. Pepper's' war meine erste Scheibe und die habe ich als Achtjähriger rauf und runter gehört."

Zur Musik gibt es nicht nur die Instrumente, die aus der Zeit stammen, sondern jede Menge Geschichten zu den einzelnen Songs. Bei "While My Guitar Gently Wheeps" hat Eric Clapton das Solo von George Harrison gespielt. Und natürlich spielt auch Jac Bico auf einer "Les Paul".

"'While My Guitar Gently Wheeps' ist mein Lieblingssong", sagt Rudi aus Unna. "Und die Geschichte dazu kannte ich schon."

Die Bandmitglieder spielen an diesem Abend auf der Bühne viele unterschiedliche Instrumente, dazu kommen Streicher, Blechbläser und sogar eine Harfe.

Zu der aufwändigen Produktion gehört auch eine starke Videoshow. Sie gipfelt in dem achtminütigen künstlerischen Video zu "Revolution No. 9". Die Klangkollage ist nicht jedermanns Geschmack.

"Das war authentisch, perfekt instrumentalisiert, perfekt authorisiert, super gemacht. Das Zusammenspiel zwischen Musik und Leinwandproduktion war hervorragend, das passte und war sehr harmonisch", sagt Wilfried aus Kleve (rechts). Heinz ist ebenfalls begeistert, denn "mit den Beatles habe alles angefangen".

Wenn man die Zuschauer fragt, gibt es fast immer dieselbe Antwort. Sie heben den perfekten Klang hervor, zum Beispiel von der Orgel. Das birgt technische Schwierigkeiten, aber als Fred Gehring spaßeshalber vorschlägt, die Tasteninstrumente durch Synthesizer zu ersetzen, geht ein kleiner Aufschrei durch das Publikum.

"Das war mega, Beatles lebt", sagt Daim der mit Freundin Donata extra aus Berlin zu dem Konzert ins E-Werk gekommen ist. Die beiden machen selber Musik: "Wahnsinn, mit welcher Präzision die spielen", sagt Donata, die ganz besonders von "Helter Skelter" angetan war.

Zum Schluss gibt es für "The Analogues" aus den Niederlanden stehende Ovationen. Das Konzert in Essen am Donnerstag (28.03.2019) ist ebenfalls ausverkauft. Wer die Band in NRW live sehen möchte, muss noch bis zum nächsten Projekt warten. Im Herbst 2020 ist ein Konzert in Düsseldorf geplant, dann mit "Abbey Road".

Stand: 13.09.2019, 15:00