Live hören
Jetzt läuft: All around the world von Lisa Stansfield
00.00 - 06.00 Uhr ARD Hitnacht

WDR 4 sing(t) mit Guildo in Duisburg

WDR 4 sing(t) mit Guildo in Duisburg

Von Markus Rinke

Wenn der große Zeremonienmeister der Musikszene ruft, dann kommen die Menschen. Das WDR 4-Mitsingkonzert in Duisburg im Steinhof in Huckingen am 9. April 2018 mit Guildo Horn war natürlich ausverkauft.

Guildo Horn in Duisburg

Guildo Horn benötigt nur wenige Sätze, um die Gäste im Duisburger Steinhof Huckingen in die richtige Stimmung zu bringen: "Ihr seid das beste Publikum. Das sag' ich zwar immer, aber hier stimmt's", erklärt Guildo Horn.

Guildo Horn benötigt nur wenige Sätze, um die Gäste im Duisburger Steinhof Huckingen in die richtige Stimmung zu bringen: "Ihr seid das beste Publikum. Das sag' ich zwar immer, aber hier stimmt's", erklärt Guildo Horn.

Stimmprobe mit Anke und Alex (rechts): Während Anke in einer Rockband spielt, singt Alex im Gospelchor. Und sie ist, wie das gesamte Publikum, enorm stimm- und textsicher.

600 Menschen im ausverkauften Steinhof in Duisburg Huckingen singen lauthals mit.

Begleitet wird der Chor von den Orthopädischen Strümpfen (hier mit Gitarrist "Pruntz" Phillip Kegelmann) mal gefühlvoll, mal rockig.

Oft sind es ja die Männer, die von den Frauen mitgenommen werden und die bei einem Konzert von Guildo Horn erst auftauen müssen. Doch Kristina aus Ratingen und Lucas aus Lennestadt sind sich da einig: "Das macht richtig Spaß, man kann mittträllern und alle Leute machen mit." Lucas ist selbst aktiver Chorsänger.

Über der Bühne wird der Text auf eine große Leinwand projeziert, wie zum Beispiel bei Paul Ankas "Diana". Das Publikum ist begeistert, auch weil Guildo Horns seinen Hüftschwung zeigt. Er ist immer mit vollem Einsatz bei der Sache.

Petra und Ralf aus Solingen auch. Sie sind seit gut einem Jahr regelmäßige WDR 4-Hörer.

"Spürt Ihr die Nähe?", ruft der Meister. Und Heiner spürt sie ganz besonders bei "Eternal Flame", der gefühlvollen Ballade. Heiner kommt aus Kehlberg in der Eifel und die Hits der 60er, 70er und 80er sind eigentlich gar nicht seine Musik. Aber Heiner hat Guildo Horn schon mal im Kölner Tanzbrunnen gesehen und das habe ihm "die Kinnlade weggeblasen". Am Montagabend (09.04.2018) ist er wieder begeistert.

"Ich spüre die Serengeti", ruft der Zeremonienmeister und gibt den Löwen zu "The Lion sleeps tonight" von "The Tokens".

Passend im Takt ist dann auch das Känguru auf der Bühne.

Obwohl das Publikum extrem viel zu lachen hat, steht das Mitsingen im Mittelpunkt. Bettina (rechts) hat Manuela die Eintrittskarte zum Geburtstag geschenkt. Die beiden Frauen sind aus Dinslaken und freuen sich, weil sie mit vielen Liedern, die gesungen werden, groß geworden sind.

Eine kritische Szene gibt es am Abend aber doch, als nämlich aus Horn der "Horntje" wird. Auf die Frage, wer denn "Mama" von Heintje mag, gehen zögernd nur einige Finger nach oben. Aber dann ist das Publikum auch bei diesem Lied voll dabei.

Zur Belohnung spielt dann auch Drummer "Kikki" Pfeiffer "We will rock you" als eine der vielen Zugaben.

Zum Abschluss gibt es dann noch "My way".

Nach knapp zwei Stunden und mehreren Zugaben ist Schluss. Kerstin, die mit Ihren Eltern Wolfgang und Elke aus Olpe da war, fand es super.

Wer jetzt Lust bekommen hat und mitsingen möchte, kann sich das Video auf wdr4.de anschauen oder kommt zu einer der nächsten Veranstaltungen. Aber Achtung: Einige sind bereits ausverkauft.

Stand: 09.04.2018, 21:49 Uhr