"Udopium 2022" - Udo Lindenberg macht sein Ding

Von Susanne Schnabel

Drei Jahre hat Udo Lindenberg keine Konzerte mehr spielen können. Nun endlich tourt der Panik-Rocker mit "Udopium 2022" durch Deutschland. Am Dienstagabend (07.06.2022) war das erste von vier spektakulären Konzerten in NRW.

Impressionen vom Udo Lindenberg-Konzert in Dortmund am 7.6.2022

Udo Lindenberg zeigt am Dienstagabend (07.06.2022) auf Einladung von WDR 4 in Dortmund eine Show der Superlative.

Udo Lindenberg zeigt am Dienstagabend (07.06.2022) auf Einladung von WDR 4 in Dortmund eine Show der Superlative.

Rauch erfüllt die Halle. Ein Flugzeug steuert auf der LED-Großbildleinwand im Bühnenhintergrund auf die Erde zu. In großen Buchstaben steht darauf "PANIK 1". Das Flugzeug landet auf der Bühne und Udo Lindenberg steigt unter großem Jubel der Fans aus.

Und noch einer, noch einer ... ganze acht Udos, in Schwarz gekleidet, mit Hut und Sonnenbrille, tanzen vor dem Publikum.

Der echte Udo schwebt auf einer Plattform von der Hallendecke hinunter und sein Panikorchester spielt "Woddy Woddy Wodka". Was für ein Auftakt!

"Unser erstes Konzert seit der Pandemie, irgendwie aufregend und ungewohnt ohne Maske", sagt Gabi (rechts), die mit ihren Freunden Gudrun, Moni und Bernd aus Gevelsberg angereist ist.

Sie erleben eine Reise durch die Musikgeschichte von 1973 bis heute. Unterstützt wird Lindenberg von Backgroundsängern, Tänzern, Artisten und einem Kinderchor.

Sie alle performen insgesamt 27 Songs.

Jedes Lied bekommt eine eigene Inszenierung mit Fotos, Videos und Animationen auf der Leinwand.

Dabei tanzt Udo Lindenberg über die Bühne und schwingt sein Mikrofon durch die Luft. Der Musiker ist 76 Jahre alt, nicht zu fassen!

10.000 Fans feiern den Kultrocker im ausverkauften Haus.

Vor dem Konzert decken sich viele Besucherinnen und Besucher mit T-Shirts ein.

Jörg aus Duisburg zieht das Shirt natürlich sofort an. Er kommt gebürtig aus Magdeburg. "Ich habe schon zu DDR-Zeiten begeistert Udo Lindenberg gehört", erzählt Jörg.

"Er war unser Held", sagt Jana Schröder, die ebenfalls in der DDR aufwuchs. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Krefeld. Während ihr Mann Christoph lieber Schlager hört, ist Tochter Pauline mit dem Udo-Virus infiziert.

"In meiner Klasse bin ich damit eher ein Exot", erzählt die 15-jährige Pauline. Sie ist mit der Musik von Udo Lindenberg aufgewachsen, hört die alten und die neuen Songs gerne - "auch wegen der guten Texte".

Udo Lindenberg ist ein politischer Mensch und er sagt seine Meinung: "Auch wenn manche sagen, Pazifismus wäre heute naiv. Wir brauchen doch heute Utopien, trotz allem Realismus. Wir dürfen die Utopien niemals aufgeben. Es geht hier um die Zukunft unserer Kinder. In der Ukraine, in Russland und in Deutschland und überall auf der Welt: Wir ziehen in den Frieden", so Udo.

Neben seinen vielen Hits wie "Mein Ding", "Cello", "Horizont" oder der "Sonderzug nach Pankow" hat Udo Lindenberg vier neue Songs im Gepäck. Zum Schluss des Konzertes steigt Udo Lindenberg wieder in seine Rakete und verlässt ein völlig begeistertes Publikum.

"Udo rührt mich zu Tränen. Es ist so, als würde da oben ein Freund auf der Bühne stehen", schwärmt Susanne aus Schloß Holte-Stukenbrock. Egon stimmt zu: "Er ist sehr authentisch!"

Weitere NRW-Konzerte von Udo Lindenberg sind am Mittwochabend (08.06.2022) in Dortmund sowie am 10.06.2022 und 11.06.2022 in Köln.

Stand: 08.06.2022, 10:00 Uhr