Live hören
Jetzt läuft: The legend of Xanadu von Dave Dee Dozy Beaky Mick & Tich

Hinter den Kulissen bei Tom Gaebel

Hinter den Kulissen bei Tom Gaebel

Von René Denzer

Beim WDR 4 Konzertsommer hat Tom Gaebel live in kleiner Besetzung auf einer Dachterrasse über den Dächern Kölns eine Stunde lang Filmklassiker, eigene Songs und natürlich Musik von Frank Sinatra gespielt. Mit der Kamera waren wir ganz nah dabei.

Blick von oben

Das Set steht, eine Dachterrasse in Köln.

Das Set steht, eine Dachterrasse in Köln.

Mit Blick auf St. Mauritius ...

... und den Kölner Dom - wenn auch nur auf die Domspitzen.

Bevor es losgehen kann, wird geprobt. Kamera 1: Check.

Ein prüfender Blick von Tom Gaebel auf Kamera 2.

Soundcheck ist absolviert. Der "deutsche Frank Sinatra" ist eingesungen.

Die Deko steht.

Die Gewinner des Meet & Greet Teo und Martina Muntean sowie Andrea und Andreas Kerl (v.l.) haben ihre exklusiven Plätze eingenommen.

Währenddessen ist nicht nur Moderator Bernd Brüggemann "in der Maske" von Vladimir Kepinski...

... sondern auch Tom Gaebel.

Kamera läuft, es kann los gehen.

Tom Gaebel und seine Band haben sich für das Konzert in Schale geworfen.

Wenn Sie jetzt denken, angesichts der Temperaturen oben hui und unten pfui, liegen sie falsch.

Zwischen ein paar Songs gibt es immer mal wieder kleine Talkrunden mit Moderator Bernd Brüggemann.

Aber auch die Gewinner des Meet & Greet können Fragen stellen. Martina Muntean aus St. Augustin...

... und Andrea Kerl aus Langenfeld.

Tom Gaebel gibt gerne Antworten.

Doch es heißt WDR 4 Sommerkonzert. Deswegen geht es für Tom Gaebel wieder "auf die Bühne".

Vor toller Kulisse spielt "Mr. Swing" mit seiner Band.

Tom Gaebel scheint etwas am Himmel entdeckt zu haben.

Es ist ein Heißluftballon, der mit etwas Entfernung ein schönes Bild abgibt.

Tom Gaebel ist gut drauf und hat in Moderator Bernd Brüggemann einen neuen Duett-Partner gefunden.

Das Konzert neigt sich dem Ende zu, ein letzter Blick durchs Fenster auf den singenden Gentleman.

Nach dem Konzert heißt es dann, die "paar Sachen", die für so eine Produktion nötig sind, einpacken.

Stand: 22.07.2020, 10:26 Uhr