Live hören
Jetzt läuft: More than friends von Jonathan Butler

1.200 Fans feiern mit Suzi Quatro in Essen

1.200 Fans feiern mit Suzi Quatro in Essen

Von Susanne Schnabel

Von wegen Rente und Ruhe – Suzi Quatro hat mit ihren 68 Jahren mehr Energie als manch jüngere Kollegin. Gestern kam die legendäre Rockmusikerin auf Einladung von WDR 4 nach Essen.

Impressionen vom Konzert von Suzi Quatro in Essen

Die Grande Dame der Rockmusik macht Station in NRW: Am Mittwochabend (26.09.2018) spielt Suzi Quatro – präsentiert von WDR 4 – in Essen.

Die Grande Dame der Rockmusik macht Station in NRW: Am Mittwochabend (26.09.2018) spielt Suzi Quatro – präsentiert von WDR 4 – in Essen.

Seit den 1970er Jahren zählt die heute 68-jährige Sängerin und Bassistin zu den erfolgreichsten Frontfrauen im Geschäft.

Zwar ist das letzte Album des "Mädchens aus Detroit City" einige Jahre alt, doch ein neues ist in Arbeit, sagte sie jüngst in einem Zeitungsinterview.

Mit ihrer exzellenten Band spielt sie sich in Essen vor rund 1.200 begeisterten Zuschauern durch 50 Jahre Musikgeschichte.

Eine Geschichte, die Manfred von Anfang an begeistert hat. Im Mai 1979 hat er mit Schwester Babby (l.) ein Konzert in Duisburg besucht. Die beiden sind noch immer große Fans und haben eigens für das Konzert in Essen selbst designte T-Shirts drucken lassen. Die beiden anderen Schwestern Moni (Mitte) und Ine sowie Ehefrau Britta (r.) sind ebenfalls passend damit eingekleidet.

Die Stimme der 70er Jahre Rock-Ikone klingt nicht genau wie früher: Sie ist etwas tiefer und das Timbre dunkler geworden. Der Wirkung der Songs tut dies aber keinen Abbruch.

"Sie singt immer noch fantastisch", schwärmt Werner aus Oberhausen, Quatro-Fan, seitdem er 17 Jahre alt ist. "Ihr Stil, diese Lederklamotten, das war damals schon was ganz besonderes. Und sie sieht heute noch sehr gut aus." Ehefrau Birgit schmunzelt. Eifersüchtig ist sie nicht, sondern freut sich ebenfalls über Suzi Q mit Band.

Sie sind insgesamt zu siebt auf der Bühne: drei Bläser, Keyboard, Schlagzeug, Gitarre und Suzi Quatro am Bass.

Die Bandmitglieder haben oft Gelegenheit, sich mit Soloeinlagen in Szene zu setzen. Vor allem Saxofonist Ray Beavis überzeugt durch sein virtuoses Spiel.

Suzi Quatro war das Idol von Sabine aus Remscheid. "Im Kunstunterricht habe ich ihre Portraits gemalt", erzählt sie. Und auch heute noch hört Sabine die Musik gerne: "Ich habe eine Musikbox mit allen Singles von Suzi. Natürlich sind da auch Singles von anderen Interpreten aus der Zeit drin."

Und auch Birgit (r.)- hier in Begleitung von Freundin Andrea – war verrückt nach Suzi. "Ich war noch ganz klein und habe mir einen Bass gebastelt aus einem Federballschläger und vier Wollfäden als Saiten. Damit habe ich mich dann vor den Spiegel gestellt und lauthals Suzis Lieder gesungen. Natürlich konnte ich kein Wort Englisch."

Das hat sich mittlerweile geändert und Birgit singt mit den anderen Zuschauern textsicher mit.

Das Publikum feiert die großen Hits: von "Can The Can" über "Stumblin' In" bis "She's in Love With You".

Nach zwei Stunden wird Suzi Quatro mit anhaltenden Ovationen, begeisterten Pfiffen und lautem Jubel gefeiert.

Suzi Quatro rockt weiter: im Oktober in Regensburg und Aurich, im November in Chemnitz und im kommenden Jahr auf einer "Red Hot Summer-Tour" in Australien.

Stand: 27.09.2018, 13:55 Uhr