Live hören
Jetzt läuft: Everybody's talkin' von Harry Nilsson

Super Hits und super Stimmung beim WDR 4 Sommer Open Air

Super Hits und super Stimmung beim WDR 4 Sommer Open Air

Von Markus Rinke

OMD, Albert Hammond und Laith Al-Deen – das sind Hits aus fünf Jahrzehnten, präsentiert auf dem großen WDR 4 Sommer Open Air am Baldeneysee in Essen.

Sommer Open Air am Baldeney See

"Maid of Orleans" ist der Superhit von OMD. Er war 43 Wochen in den deutschen Charts platziert, davon vier Wochen auf Platz Eins. Es ist der Hit, auf den viele Zuschauer gewartet haben.

"Maid of Orleans" ist der Superhit von OMD. Er war 43 Wochen in den deutschen Charts platziert, davon vier Wochen auf Platz Eins. Es ist der Hit, auf den viele Zuschauer gewartet haben.

Orchestral Manoeuvres in the Dark gehört zu den wichtigsten Vertretern des Synthie Pop und New Wave. Gegründet wurde die Band von Andy McClusky und Paul Humphreys. OMD hat inzwischen mehr als 15 Millionen Alben und 25 Millionen Singles verkauft.

Andy McClusky hat das Band-Geschehen inzwischen über fast 40 Jahre gesteuert.

Paul Humphreys verließ 1989 OMD und kehrte 2007 zurück. Seitdem erschienen zwei neue Alben.

Silke und Barny sind aus Wegberg nach Essen gefahren. Ihr Fazit: "Super Songs, super Stimmung, super Location." Silke hat OMD schon häufiger gesehen, Barny sieht die Band zum ersten Mal live. Für beide war es ein perfekter Abend, auch weil sie von den anderen Bands positiv überrascht waren.

Als Laith Al-Deen schon auf der Bühne steht, da strampeln die Radfahrer der NRW-Radtour noch die 70 Kilometer von Bochum nach Essen.

Für Dennis und Marie ist es ein ganz besonderes Konzert. Sie sind extra aus Lüdinghausen nach Essen gekommen. Das Paar hat erst Anfang Juli geheiratet, auf der Hochzeit lief auch Laith Al-Deen. Eine ganz besondere Bedeutung hat der Song "Geheimnis", bei dem Dennis seiner Frau den Antrag gemacht hatte. Und genau das Lied wurde auch gespielt. "Perfekt", lächelt Marie.

Laith Al-Deen wurde vor allem mit dem Hit "Bilder von Dir" bekannt. Das Lied stammt aus dem Jahr 2000. Aktuell ist er mit seiner Single "Alles dreht sich" sehr erfolgreich. Das dazugehörige Album "Bleib unterwegs" stand 2016 auf Platz Eins der deutschen Charts.

Laith Al-Deen ist aber mehr als nur ein Sänger, hinter dem Musiker steht eine ganze Band, die die gefühlvollen Lieder mal ruhig, mal rockiger inszeniert.

"Ja, Mann", sagt nicht nur Laith Al-Deen auf der Bühne, weil die Stimmung so gut ist, sondern auch Stefanie und Julia aus Mülheim. "Ja, Mann, live ist er einfach der Beste", ziehen auch Stefanie und Julia ihr Fazit nach dem Auftritt.

Als Albert Hammond 1972 seinen ersten Hit hatte, da wurde Laith Al-Deen gerade geboren. "It Never Rains in Southern California" war damals 22 Wochen in den deutschen Charts platziert.

Petra aus Essen singt mit, sie schnippt mit den Fingern und genießt die Musik. Sie ist extra wegen Albert Hammond zum "Seaside Beach" gekommen und vom Auftritt begeistert: "Das ist die Musik, mit der ich groß geworden bin. Das war wunderschön."

Mehr als 60 Konzerte spielt Albert Hammond im Jahr 2017. Doch das WDR 4 Sommer Open Air ist für ihn ein Höhepunkt.

Für viele Zuschauer ist der Künstler eine Überraschung. Sie kennen zwar seine Hits wie "I'm a Train" oder "Down by th River", aber gerade Jüngere wissen nicht, dass er auch große Hits zum Beispiel für Tina Turner, Joe Cocker und Whitney Houston geschrieben hat, die er vor dem begeisterten Publikum spielt.

Als rund 10.000 Besucher auf dem Gelände sind und die Künstler feiern, muss der Einlass gestoppt werden.

Trotzdem bleibt die entspannte und ruhige Atmosphäre mit Strand-Feeling.

Die Bierstände sind umlagert, meinen Grace und Mark aus Erkrath. Doch abgesehen davon sind sie von dem Konzert, das umsonst und draußen ist, begeistert – ganz besonders von OMD.

Um 23 Uhr endet das Open Air. Der WDR 4 Konzertsommer präsentiert die Konzerte zu nachhören; am 14. August Laith Al-Deen, am 21. August Albert Hammond und am 28. August OMD, jeweils von 20 bis 21Uhr.

Stand: 22.07.2017, 23:31 Uhr