Live hören
Jetzt läuft: Unter einem Himmel - Silverjam Remix von Howard Carpendale

Seefest in Wetter mit Party-Musik aus vier Jahrzehnten

Seefest in Wetter mit Party-Musik aus vier Jahrzehnten

Von Markus Rinke

Bell, Book and Candle, Rednex und Sweety Glitter and the Sweethearts könnten kaum unterschiedlicher sein. Diese drei Bands standen am 8. Juli beim Seefest in Wetter auf der Bühne und haben mehr gemeinsam, als es der erste Blick vermuten lässt.

Seefest Wetter

Ein bisschen Alice Cooper, etwas Gene Simmons und ganz viel Andy Scott: Sweety Glitter and the Sweethearts rocken auf dem Seefest in Wetter am Samstag (08.07.2017) durch die 1970er und 80er Jahre mit Hits von T.Rex, Status Quo und natürlich Sweet.

Ein bisschen Alice Cooper, etwas Gene Simmons und ganz viel Andy Scott: Sweety Glitter and the Sweethearts rocken auf dem Seefest in Wetter am Samstag (08.07.2017) durch die 1970er und 80er Jahre mit Hits von T.Rex, Status Quo und natürlich Sweet.

Zur Musik der Braunschweiger Band gehört natürlich auch das stilechte, passende Outfit.

Nicht fehlen dürfen Plateausohlen und Schlaghosen.

Diese Hagenerin ist nicht nur Fan der 70er-Mode, sondern auch der Musik.

Für Heike ist der Auftritt dagegen eine große Überraschung: "Das ist die Musik meiner Mama, aber ich glaube, mir gefällt es besser hier", sagt die Frau aus Witten. Normalerweise sei das nicht ihre Musik, aber auf dem Seefest in Wetter tanzt und singt sie mit.

Damit ist die Wittenerin nicht alleine. Stimmungsmäßig macht Sweety Glitter and the Sweethearts da weiter, wo die Vorgänger aufgehört haben.

Vor der Cover-Band stand, oder besser gesagt tobte, die schwedische Formation Rednex auf der Bühne.

Nur als Mia "Whippy" Löfgren den Hit "Wish You Were Here" aus dem Jahr 1995 sang, wurde es ganz ruhig.

Das Programm, das Rednex spielt, überrascht selbst Moderator Stefan Verhasselt.

Zwischendurch tanzen Zuschauer mit auf der Bühne.

Rednex, das ist Partymusik.

Deutlich ruhiger haben Bell, Book and Candle den Abend in Wetter eröffnet. Natürlich hat die Band auch den großen Hit "Rescue Me" gespielt. Die Berliner Formation darauf zu begrenzen, würde ihr aber nicht gerecht.

"Ich habe Bell, Book and Candle am Radio gehört und sie jetzt auf der Bühne zu sehen, ist eine große Freude", sagt Moderator Stefan Verhasselt. Er mag vor allem auch, wenn Frontfrau Jana Gross die deutschen Lieder singt.

Fast 20 Jahre ist der Hit "Rescue me" und damit die CD alt. Ingrid aus Wetter lässt sich die Scheibe signieren, dabei ist es eigentlich gar nicht ihre.

Lachend gesteht Detlef aus Wetter, dass er seine gute Freundin vorgeschickt hat. Fans sind aber beide.

Insgesamt vier Stunden haben die drei Bands auf dem Seefest gespielt.

"Geil", so fasst Anke den Abend zusammen. Sie war überrascht davon, wie gut ihr die Musik gefallen hat. Es sei eine "Super"-Entscheidung gewesen, hierher zu kommen. Gute Nachricht: Am 20., 21. und 22.Juli ist WDR 4 on Tour wieder unterwegs in Wuppertal, Bochum und beim großen Sommer Open Air in Essen.

Stand: 08.07.2017, 23:56 Uhr