Live hören
Jetzt läuft: I can hear music von Beach Boys

OMD spielen in Bochum

OMD spielen in Bochum

Von Tim Schablitzki

Orchestral Manoeuvres in the Dark spielten schon einmal beim Zeltfestival Ruhr am Kemnader See, das war 2011. Am 21. August standen sie nun wieder im Zelt und holten für 2.500 Fans das Gefühl der 80er zurück auf die Bühne. Präsentiert wurden die Synthie Pop-Ikonen von WDR 4.

Impressionen vom WDR 4-Konzert mit OMD Orchestral Manouvres in the Dark in Bochum

Pünktlich um 20.30 Uhr starteten OMD ihr Konzert. Frontmann Andy McCluskey wurde vom Bochumer Publikum euphorisch begrüßt.

Pünktlich um 20.30 Uhr starteten OMD ihr Konzert. Frontmann Andy McCluskey wurde vom Bochumer Publikum euphorisch begrüßt.

Nach dem Intro brachten die Synthie-Klänge und das dominante Schlagzeug die Fans bald zum Schwitzen.

McCluskey startete energiegeladen und griff nach wenigen Minuten zum ersten Mal zum E-Bass.

Direkt bei den ersten Songs "Isotype" und "Messages" klatschte und jubelte das gesamte Zelt.

Bereits lange vor dem offiziellem Einlass hatte sich eine Schlange vor dem Zelteingang gebildet.

Und kurz vor Konzertbeginn stieg dann die Vorfreude bei den wartenden Fans.

Jutta und Karsten aus Wattenscheid sind hierher gekommen, um OMD live auf der Bühne zu erleben und in Erinnerungen zu schwelgen. Die Karten haben sie geschenkt bekommen.

Susanne und Michaela aus Langenfeld im Rheinland waren vor Jahren schon mal in Köln bei einem OMD-Konzert. Susanne: "Ich würde mich freuen, wenn OMD 'If you leave' spielen."

Paula und Jens sind an Jens' Geburtstag aus Castrop-Rauxel gekommen, um die Musik ihrer Jugend zu hören.

Martina aus Bochum war schon letztes Jahr auf der Reeperbahn beim Konzert von OMD und ist ein Fan der ersten Stunde.

Keinen langen Anfahrtsweg hatten Sabine und Frank aus Bochum, um OMD zum ersten Mal live zu erleben. "Die Musik von OMD – das ist einfach das Gefühl der 80er."

Marion und Andreas aus Lüdenscheid philosophieren noch am Eingang über den Einfluss von OMD auf die heutige Musik.

Bereits 2011 waren die Briten um Andy McCluskey beim Zeltfestival Ruhr zu Gast. 2018 sind sie nun wieder dabei.

Martin Cooper sitzt am Keyboard.

Auch Paul Humphreys begann am Keyboard im Hintergrund zu spielen, wechselte dann aber zwischendurch immer wieder nach vorne zum Mikro ins Scheinwerferlicht.

2.500 Fans füllten das Zelt am Kemnader See.

Andy McCluskey erinnerte an einen Auftritt 1982 in der Zeche Bochum, bei dem Kraftwerk vorbeischaute; damals eine Art Vorbild für OMD.

OMD spielten vor allem die alten Hits wie "Joan of Arc" oder "Electricity", und das Publikum schwelgte in Erinnerungen.

Stand: 22.08.2018, 09:50 Uhr