Live hören
Jetzt läuft: Skandal im Sperrbezirk von Spider Murphy Gang
00.00 - 06.00 Uhr ARD Hitnacht

Jeck im Funkhaus – Party hoch vier

Jeck im Funkhaus – Party hoch vier

Von Markus Rinke

"Mer Kölsche danze us der Reih" heißt in Köln das Motto der Karnevals-Session 2017/18. Bei der WDR 4-Party "Jeck im Funkhaus" nahmen die Gäste das Motto wörtlich und tanzten nach Herzenslust.

Jeck im Funkhaus

Für die Prinzengarde St. Tönis ist "Jeck im Funkhaus" im Jahr 2018 ein Jubiläum. Die Truppe aus Tönisvorst, nördöstlich von Düsseldorf, ist bereits zum zehnten Mal dabei.

Für die Prinzengarde St. Tönis ist "Jeck im Funkhaus" im Jahr 2018 ein Jubiläum. Die Truppe aus Tönisvorst, nördöstlich von Düsseldorf, ist bereits zum zehnten Mal dabei.

Platz ist auf der kleinsten Bühne: auch für das Tanzmariechen aus St. Tönis.

Die Prinzengarde hat – wie in jedem Jahr – auch ein Medley mit Karnevalshits dabei und heizt dem Publikum ordentlich ein.

Nach der Prinzengarde ein ehemaliger Prinz: Wicky Junggeburth war 1993 Prinz in Köln. Er stellt in einem eigenen Lied die neun Kölner Traditionscorps vor.

Wicky Junggeburth bezeichnet sich selbst als "Sessionsmitarbeiter" bei WDR 4, weil er nur im Karneval im Einsatz ist. Er bricht eine Lanze für die jungen Bands, von denen es zur Zeit sehr viele gibt.

Eine der neuen Gruppen ist "Kempes Feinest" um Frontfrau Nici Kempermann. Ihr Vater war Sänger bei den Rabaue, doch inzwischen ist sie längst aus dem großen Schatten herausgetreten.

"Wenn Du nit danze kanns" ist einer ihrer Karnevalshits und Nici Kempermann ist eigentlich immer in Bewegung.

"Köln und Karnevalslieder, das ist einfach meins", Mirco ist extra aus Herford angereist und bereits zum vierten Mal bei "Jeck im Funkhaus". Ihn hat das Karnevals-Virus gepackt, denn gebürtig kommt er aus Thüringen.

Das sind die Gewinner der Karnevals-Hitparade "WDR 4 Jeck Duell 2018": die Gruppe "Hahnenschrei" aus Ratingen. Natürlich präsentieren sie bei Jeck im Funkhaus ihren Siegertitel "Mer häwe nit af".

Die Freude an der Arbeit ist nicht zu übersehen: Moderator Stefan Verhasselt mit weiblicher Escorte.

"De Boore" gehört ebenfalls seit vielen Jahren zu den festen Größen im Kölner Karneval. Ihren Riesenhit "Rut sin de Ruse" singen die Gäste im Funkhaus textsicher mit.

Dirk und Susanne kommen aus Köln, sind aber zum ersten Mal im Funkhaus. Sie genießen die Party. Die Stimmung sei besonders schön, sagt Susanne.

Mit "Dat wor en schöne Zick" landete Marita Köllner in diesem Jahr wieder in den den Top Ten des WDR 4 Jeck Duells. Und natürlich fehlt auch "Denn mir sin kölsche Mädche" nicht in ihrem Programm.

Schunkeln, tanzen, lachen und vor allem singen ...

Das Publikum macht begeistert mit.

Auch im kleinen Sendesaal wird kräftig geschunkelt.

Mit "Für die Iwigkeit" kommt gleich der nächste Hit aus dem Jeck Duell – diesmal von den "Räubern".

Dabei ist "Dat ist Heimat" aus der vergangenen Session mit der bekannten Melodie "Sailing" immer noch im Ohr. Besser kann man nicht schunkeln.

Zwischendurch sorgt DJ Balou dafür, dass die Stimmung oben bleibt. Der DJ kann sich aus einer riesigen Auswahl an Karenvalshits bedienen.

Die Funky Marys begeistern mit Hits und einer schwungvollen Choreographie. Da will jeder "D.A.N.Z.E.".

"Fiasko" ist eine junge Band. Seit 2014 singt die Gruppe auf Kölsch und erhielt den "Loss mer singe"-Förderpreis.

Die Band geht noch einmal richtig auf Tuchfühlung mit dem Publikum, so dass bis ein Uhr durchgetanzt wird.

Stand: 09.02.2018, 23:54 Uhr