Live hören
Jetzt läuft: Cabaret von Luiz Henrique

Sixties-Party mit der Beatband "The Hollies"

Sixties-Party mit der Beatband "The Hollies"

Von Susanne Schnabel

Die Kultband Hollies feiert ihr 50-jähriges Jubiläum mit einer Europatournee. Am 28. Mai machten sie – präsentiert von WDR 4 – Station in Oberhausen und boten Beat auf höchstem Niveau.

Konzert der "Hollies" in Oberhausen

Vor 50 Jahren erscheint das Debütalbum der Beatband Hollies, was die Musiker mit einer großen Tour zelebrieren. Eigentlich könnte die Band schon offiziell ihr 55-jähriges Jubiläum feiern, denn gegründet haben ein paar Schulfreunde aus dem britischen Manchester die Hollies im Jahr 1962.

Vor 50 Jahren erscheint das Debütalbum der Beatband Hollies, was die Musiker mit einer großen Tour zelebrieren. Eigentlich könnte die Band schon offiziell ihr 55-jähriges Jubiläum feiern, denn gegründet haben ein paar Schulfreunde aus dem britischen Manchester die Hollies im Jahr 1962.

Die Hollies gehören zu den wenigen Bands der 1960er Jahre-Ära, die noch aktiv Live-Konzerte geben, bei denen man gute, handgemachte britische Beat- und Popmusik erleben kann.

Am Sonntagabend (28.05.2017) spielen sie in Oberhausen vor rund 2.600 begeisterten Fans. Die Musiker um die Ur-Hollies Tony Hicks und Bobby Elliot liefern eine Show vom Feinsten ab: "Sorry Suzanne", "Bus Stop", "The Air That I Breathe" oder "He Ain't Heavy, He's My Brother" sind nur einige ihrer Hits.

Von Beginn an sind die Hollies für ihre dreistimmigen Harmoniegesänge berühmt gewesen, gelten durch innovative Arrangements und ungewöhnliche Instrumentierung schon früh als Pioniere der Popmusik. Hier zu sehen ist Ray Stiles, der seit 1968 zur Band gehört.

Die Hollies spielen seit 13 Jahren in unveränderter Besetzung mit Peter Howarth (rechts), Steve Lauri (links), Tony Hicks, Ray Stiles, Bobby Elliott und Ian Parker. Die Band wurden 2010 in die "Rock 'n' Roll Hall Of Fame" aufgenommen. In England hatten sie sogar mehr Nummer-Eins-Hits in den Charts als die Beatles.

Bobby Elliott sitzt bei den Hollies seit 1963 am Schlagzeug. Schon als Kind faszinierte ihn das Instrument: "Meine Eltern hatten früher einen Lebensmittelladen und ich benutzte die großen Bisquitschachteln immer als Trommeln. Ich sparte die enorme Summe von 2 Pfund und 10 Schilling und kaufte mir einen Schlagzeug-Satz."

Tony Hicks, das zweite Hollies-Urgestein, ist eigentlich ein Kinderstar: Im Alter von zwölf Jahren trat der mit der Band "Les Skifflettes" in Carroll Levis TV-Entdeckungs-Show auf. Damals konnte wohl niemand vorhersehen, welche Weltkarriere dieser Junge einschlagen wird.

Die Gründungsmitglieder Elliott und Hicks sind nicht pressescheu und geben hier dem WDR4-Reporter Thomas Steinberg hinter den Kulissen vor dem Konzert noch ein Interview.

Währenddessen "blättert" das Publikum in Platten und schwelgt in Erinnerungen. Die Hollies-Fans sind mit Vinyl groß geworden. Auf den Platten waren damals noch alle Texte abgedruckt, sodass man prima die Lieder auswendig lernen konnte.

Wenn jemand an diesem Abend textsicher mitsingen kann, dann sind es Udo und Heinz aus Oer-Erkenschwick. Die Freunde – hier mit ihren angeheirateten "Groupies" – hatten selber mal eine Band. "Wir haben viele Lieder der Hollies gecovert, aber auch von anderen Bands wie den Beatles oder Queen ", erzählt Udo (links).

Lisa (14) und Ben (18) aus Gladbeck begleiten ihren Vater Micha öfters zu Konzerten wie den Hollies, The Who oder Paul McCartney. "Ich höre mir gerne mal ältere Musik an. Ansonsten mag ich Metall und Punk. Allerdings begleitet mich mein Vater nicht zu diesen Konzerten", sagt Ben lachend.

Diese schicken Ladys sind Claudia, Chrissi, Andrea, Birgit und Judith aus Oberhausen. "Wir sind mit der Musik der Hollies groß geworden", sagt Chrissi, Jahrgang 1954. Die kleineren Schwestern "mussten" mithören. Chrissi hat die Hollies schon vor rund 45 Jahren live gesehen – damals noch mit Sänger Allan Clarke. "Der war klasse", schwärmen die Schwestern.

Sie haben auch an Peter Howarth und seiner wunderbaren Stimme ihre Freude. Der charismatische 57-Jährige hat im Jahr 2004 den Leadgesang bei den Hollies übernommen. In Oberhausen hat er das Publikum fest im Griff. Die Hollies spielen zwei Sets und nach zwei Stunden geht das Oberhausener Publikum voller musikalischer Erinnerungen nach Hause.

Stand: 29.05.2017, 09:00 Uhr