Live hören
Jetzt läuft: Baker Street von Gerry Rafferty

Gregor Meyle begeistert in Bielefeld

Gregor Meyle begeistert in Bielefeld

Von Markus Rinke

Gregor Meyle bot in Bielefeld viel Tiefsinniges, noch mehr Spaß und einige Überraschungen. Vor allem lieferte der Sänger mit seiner Band ein auch musikalisch beeindruckendes Konzert ab.

Gregor Meyle in Bielefeld

"Hätt' auch anders kommen können", heißt das aktuelle Album von Gregor Meyle. Rund ein Drittel der Songs auf dem Konzert sind von der aktuellen Platte.

"Hätt' auch anders kommen können", heißt das aktuelle Album von Gregor Meyle. Rund ein Drittel der Songs auf dem Konzert sind von der aktuellen Platte.

Noch bevor das erste Lied vorbei ist, hat Gregor Meyle das Publikum in seinen Bann gezogen. Es wird gesungen, geklatscht und auch getanzt. Besonders auffällig ist aber, dass Meyle einerseits sehr ernste Themen anspricht, gleichzeitig dabei keine trübe Stimmung aufkommen lässt, weil sein Humor immer wieder aufblitzt.

Sabrina und Patrick sind extra aus Gelsenkirchen nach Bielefeld gefahren. "Wir gehen jedes Jahr auf Gregor Meyles Konzerte, schon viele, viele Jahre", sagt Sabrina. Dahinter steckt eine ganz besondere Liebe: "Wir begleiten ihn schon, seitdem er bei Stefan Raab aufgetreten ist und das ist Musik für's Herz", sagt Patrick und Sabrina ergänzt: "Wir verbinden alles damit, auch zwischen uns beiden ganz viel."

"Es ist ans Herz gegangen", sagt Anke aus Bielefeld. "Es hat alle Gefühle angesprochen, die Musik hat mitgerissen, das war einfach super."

Tatsächlich überrascht der Musiker während des Konzerts mehrfach sein Publikum. Einmal bringt er die Männer dazu mitzusingen, was erstmal keine leicht Aufgabe ist, dann unterbricht er das Konzert, um einen ganz besonderen Fan anzusprechen ...

Olaf kommt aus Herford, lebt aber in Bielefeld. Er hat schon mindestens 30 Konzerte von Gregor Meyle gesehen und ist dem Künstler aufgefallen. Olaf wird während der Show persönlich begrüßt. Da erfährt das Publikum dann auch, dass Olaf Gregor Meyle mal eine Küche verkauft und anschließend nach einem Autogramm gefragt hat.

Vor dem Konzert durften Petra und Uwe aus Detmold den Künstler kennenlernen. Sie haben das Meet & Great bei WDR 4 gewonnen. Uwe war überrascht, wie entspannt Gregor Meyle vor dem Konzert ist, er nimmt sich viel Zeit für die beiden. "Der ist ganz authentisch, hat viel erzählt", sagt Petra, "zum Beispiel von seiner Familie, dass er das regelt, nicht zu oft unterwegs zu sein."

Für die beiden Detmolder ist es das erste Konzert, der Sänger begeistert sie aber schon länger. Seit den Tauschkonzerten sind sie große Fans.

So tiefenentspannt wie mit dem Publikum geht der Sänger offenbar auch mit seinen Musikern um. Laura Bellon singt nicht nur einen eigenen Song; als sie mal verriet, Geige gespielt zu haben, ist sie wieder gefordert. Nun spielt sie das Instrument auch während eines Lieds auf dem Konzert.

"Es ist ja immer schwierig, wenn mir jemand Dinge erzählt, die ich nicht wissen soll", schmunzelt Gregor Meyle. Johannes Goltz spielt Posaune in der Band. Als er irgendwann erzählte, dass er auch Cello spielt, wurde kurzerhand kurz vor der aktuellen Tour ein neues Arrangement für ein Lied geschrieben und Goltz spielt nun darin das Streichinstrument.

Für Marion (links) ist es der erste Live-Auftritt von Gregor Meyle, Sabine hat ihn schon einmal gesehen. Damals war es noch ein kleines Konzert mit Wohnzimmer-Atmosphäre. Jetzt sind 1.200 Gäste im Bielefelder Lokschuppen, die Stimmung aber ist vertraut und intim geblieben.

Es ist eine mehr als zweistündige Reise durch unterschiedliche Musikstile. Man merkt der zehnköpfigen Band nicht nur die Spielfreude, sondern auch ihre Qualität an. Und ein bisschen stolz ist Gregor Meyle auf seine Musiker.

Das Paar aus Paderborn freut sich besonders über die guten Musiker. "Man merkt, dass sie Spaß haben." Tatsächlich sieht sich Gregor Meyle auch so ein wenig wie ein Zoodirektor. Hinterher sollen die Menschen nicht über ihn, sondern über die Clowns und Attraktionen reden.

Weitere Infos von und über Gregor Meyle gibt es übrigens im WDR-Programm; zum Beispiel von Reporter Thomas Steinberg oder in der WDR 4-Rubrik Vier Fragen.

Zum Abschluss gibt es noch ein Highlight für das Publikum. Meyle und die zehnköpfige Band verlassen mit ihren Instrumenten die Bühne und singen gemeinsam mit dem Publikum.

Gregor Meyle ist bis Weihnachten noch mehrfach in NRW zu sehen. WDR 4 präsentiert die Konzerte am 15. November in Köln, am 14. Dezember in Rheine und am 21.Dezember 2019 in Oberhausen.

Stand: 09.11.2019, 22:23 Uhr