Live hören
Jetzt läuft: Ragtime-Company von Deutsches Saxophon-Ensemble

Chris Norman rockt Köln

Chris Norman rockt Köln

Von Susanne Schnabel

Chris Norman begeisterte Mittwochabend (07.03.2018) rund 1.000 Zuschauer in Köln – präsentiert von WDR 4. Vor allem bei den Smokie-Songs bleibt kein Auge trocken, aber auch seine neuen Lieder kommen gut an.

Impressionen vom Chris Norman-Konzert in Köln am 07.03.2018

Mit seinem neuen Album "Don't Knock The Rock" schließt er an zahlreiche Erfolge in Deutschland an – und geht auf Tournee.

Mit seinem neuen Album "Don't Knock The Rock" schließt er an zahlreiche Erfolge in Deutschland an – und geht auf Tournee.

Insgesamt gibt der Ex-Smokie 20 Konzerte in Deutschland und Österreich.

Dabei will der Brite mit seiner Band mehr als zwei Stunden alles spielen, was das Repertoire hergibt.

Das Konzert in Köln ist ausverkauft, Norman hat treue Fans.

"Das ist mein 100. Chris Norman-Konzert", sagt Heike, die gemeinsam mit ihrem Mann Stefan und ihren Eltern Irmi und Dietmar in der ersten Reihe sitzt. Irmi: "Je älter er wird, desto besser sieht er aus."

"Ich halte mich fit, gehe regelmäßig laufen, damit ich das zweistündige Programm problemlos meistern kann", erzählt Chris Norman im Interview mit WDR 4-Reporter Oliver Rustemeyer.

Die beiden treffen sich Backstage hinter der Bühne - vor drei eleganten Ladys.

Auf dem Konzert wird Norman einen ausgewogenen Mix spielen. "Ich will nicht immer nur die Smokie-Songs und die alten Hits spielen, auch wenn sie natürlich nach wie vor Spaß machen", sagt er. Norman will den Fans auch seine neuen Lieder näher bringen.

"Das neue Album ist klasse", sagen Jeanette und Trentje, die extra aus den Niederlanden angereist sind. Vier Stunden haben die beiden von Groningen aus mit dem Auto bis Köln gebraucht.

Für Chris Norman ist kein Weg zu weit, finden auch Marion, Claudia, Rebekka und Anke (v. l.). Sie besuchen bei dieser Tour mindestens drei Konzerte. "Ich bin Fan, seit ich neun Jahre alt bin", erzählt Anke, Spitzname Smokie. "Die Musik begeistert mich, die Lieder bauen mich auf."

Martina hat sich das neue Shirt zur Tour gekauft. "Ich bin Fan ewig und drei Tage seine Ausstrahlung, seine Stimme, sein Aussehen ...", schwärmt die Kölnerin.

Chris Norman startet das Konzert mit zwei Liedern von seiner neuen Platte "Don't Knock The Rock". Die Songs "Sweet Virgina" und "Good Good Loving" kommen gut an.

Aber textsicher sind die meisten Zuschauer nur bei den alten Hits wie "Stumblin' In" aus dem Jahr 1978. Den Part von Suzi Quatro übernimmt Michelle Plum mit ihrer weichen Stimme.

Natürlich dürfen auch "Midnight Lady", "Alice" oder "Lay Back In The Arms Of Someone" nicht fehlen. Immer wieder werden auf der Leinwand alte Filmsequenzen eingespielt.

Neben Köln gibt Chris Norman noch ein zweites Konzert in NRW: WDR 4 präsentiert ihn am Freitag (09.03.2018) in Bochum.

Stand: 08.03.2018, 09:00 Uhr