Live hören
Jetzt läuft: Musik sein von Wincent Weiss

Albert Hammond – Open-Air-Konzert auf dem Kölner Roncalli-Platz

Albert Hammond – Open-Air-Konzert auf dem Kölner Roncalli-Platz

Von Tim Schablitzki

Ein Weltstar zu Gast in Köln. Im Schatten des Doms spielte Albert Hammond seine großen Hits von "It Never Rains In Southern California" bis hin zu "Down By The River".

Albert Hammond, Songbook Tour 2019

Pünktlich zum Konzertbeginn hörte der Regen auf und der Kölner Himmel klärte sich. Hammonds erste Worte: "It never rains in southern Köllefornia."

Pünktlich zum Konzertbeginn hörte der Regen auf und der Kölner Himmel klärte sich. Hammonds erste Worte: "It never rains in southern Köllefornia."

Vor über 1500 begeisterten Zuschauern begann Hammond mit einem seiner zahlreichen Hits: "Down By The River".

Albert Hammond hat nicht nur für sich selbst unzählige Ohrwürmer geschrieben, sondern auch für viele andere Künstler, wie die Hollies und Tina Turner.

Das Publikum klatschte vom ersten Lied an enthusiastisch mit.

Zwischen den Songs holte Hammond kurz Luft: "Nicht schlecht für einen 75-Jährigen, oder?"

2008 wurde Albert Hammond in die Songwriter Hall of Fame aufgenommen.

Gleich vier Riesenhits gelangen ihm in den 70er Jahren mit "It Never Rains in Southern California", "The Free Electric Band“, "I'm A Train" und "Down By The River“.

Einer seiner Songs wird 1988 Olympia-Hymne: "One Moment In Time", gesungen von Whitney Houston.

Im Gepäck hatte Hammond auch seinen ersten Top-Ten-Hit von 1968, den er für Leapy Lee schrieb: "Little Arrows".

Bereits im Juni schaute sich der Brite den Roncalliplatz an und war direkt begeistert.

Stand: 03.08.2019, 00:00 Uhr