Live hören
Jetzt läuft: Wouldn't it be nice von Beach Boys
06.00 - 08.00 Uhr WDR 4 Mein Wochenende
Bernd Brüggemann im Porträt

a-ha live in Oberhausen

a-ha live in Oberhausen

Von René Denzer

Mit dem Motto "Welcome back to 1985!" ist das norwegische Pop-Trio a-ha auf "Hunting High and Low"-Tour. WDR 4 präsentierte das Konzert in der Arena Oberhausen am 15. November 2019.

schlange

Die Fans können es kaum erwarten. Vor dem Eingang an der Arena Oberhausen bilden sich schon vor Einlass lange Schlangen.

Die Fans können es kaum erwarten. Vor dem Eingang an der Arena Oberhausen bilden sich schon vor Einlass lange Schlangen.

In der Arena heißt es für Laura-Marie aus Gladbeck bei ihrem ersten a-ha Konzert: Erst einmal passend einkleiden.

Versorgt hat sie sich beim Fanartikel-Stand bei Karin und Gerit.

Bevor es auf der Bühne los geht ...

... spielen sich Marc, André und Fabian (v.l.) bei Marius mit dem WDR 4-Quiz warm.

Genauso wie Mareike, Christina, Rebekka und Franz (v.l.), für die das Konzert ein echter Familienausflug ist. Die Band aus Norwegen sei "einfach Kult". Dafür sind sie vom Taunus aus schon in der ganzen Republik herumgereist.

Von ihrer Tochter Verena (m.) und ihrem Mann Rainer hat Andrea voriges Jahr die Konzertkarte zum Geburtstag bekommen. Jetzt ist der große Tag gekommen. "Live dabei zu sein, ist schon anders als eine CD zu hören", freut sich Andrea.

Bildgewaltig startet die Show. Mit viel Applaus werden Sänger Morten HarketKeyboarder Magne Furuholmen und Gitarrist Pål Waaktaar-Savoy begrüßt.

Mit einem ihrer größten Hits steigen die Norweger gleich ein: "Take on me".

Im Stil der Videos ihrer früheren Jahre werden immer wieder Sequenzen eingespielt.

Natürlich fahren a-ha auch mit dem "Train of Thought".

Auch mit 60 Jahren wirkt Sänger Morten Harket jugendlich in T-Shirt und zerrissener Jeans.

Ebenfalls nicht fehlen darf bei einem Konzert von a-ha "Hunting High and Low".

Die Show besteht aus zwei Teilen. Während im ersten das komplette Debütalbum "Hunting High and Low" gespielt wird, folgen im zweiten Teil eine Auswahl von Hits und neuen Songs wie "Digital River", "Analogue" oder "Stay on These Roads".

Britta erlebt das erste Mal a-ha live. Frank hat schon früher ein Konzert der Norweger besucht.

Ebenfalls Premiere haben Manoli und Patrick, die aus Gelsenkirchen zu dem Konzert gekommen sind.

Stand: 16.11.2019, 01:12 Uhr