Live hören
Jetzt läuft: Cheri, cheri lady von Modern Talking

NRWRadtage 2021

Eine Gruppe Radfahrer auf einem Fahrradweg im Grünen

NRWRadtage 2021

Die NRW Radtour ist seit mehr als einem Jahrzehnt eines der größten Publikumsevents des WDR, mit täglich weit über 1.000 Radfahrern und Open Air-Events in unterschiedlichen Regionen NRWs. Aufgrund von Corona wurde die große Radtour auch in diesem Sommer zum zweiten Mal hintereinander abgesagt.

Über die NRWRadtage

Als kleinen Ersatz veranstaltete WDR 4 mit dem Partner WestLotto mit den NRWRadtagen dezentrale Mini-Fahrradevents, um das Thema Fahrradfahren in der Region auf diese Weise lebendig zu halten. An drei aufeinanderfolgenden Wochenenden hatten unsere Hörerinnen und Hörer die Möglichkeit, sich an einem von sechs Radfahr-Events zu beteiligen. Dafür wurden einige der schönsten Etappen aus elf Jahren NRW Radtour ausgewählt.

NRWRadtage: Tagestour Köln

NRWRadtage: Tagestour Köln WDR 4 Video 12.09.2021 01:17 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 WDR 4

NRWRadtage: Zweites Radfahr-Wochenende mit Start in Essen

NRWRadtage: Radtour bei Sonne in Essen

Von Fabian Posern

Bei Sonnenschein und viel Motivation gehen die NRWRadtage an diesem Wochenende in ihre zweite Runde: diesmal in und um Essen herum. Und so sieht es aus, wenn die Teilnehmer der NRWRadtage mit großer Freude gemeinsam radeln!

NRWRadtage: Essen

Herr und Frau Linke aus Dinslaken sind zum ersten Mal dabei. Beide haben große Vorfreude, nur Frau Linke wünscht sich noch etwas mehr Sonne.

Herr und Frau Linke aus Dinslaken sind zum ersten Mal dabei. Beide haben große Vorfreude, nur Frau Linke wünscht sich noch etwas mehr Sonne.

Die Band spielt eine jazzige Version von "Highway to Hell", nichtsdestotrotz sind die Radwege entlang der Ruhr eher paradiesischer Natur.

Karin Waldenburg aus Essen-Steele, freut sich darauf, nette Fahrradfahrer kennenzulernen.

Ein letzter Blick auf die Karte. Geführt werden die Gruppen vom ADFC-Essen.

Pünktlich zum Start ziehen die Wolken weiter und es wird sonnig.

Robert Gerlings ist das freiwillige "Schlusslicht" und sichert die Gruppe nach hinten ab.

Mehrfach wird die Ruhr überquert, jedes Mal eine tolle Aussicht!

Helmut Over war bisher immer dabei. In diesem Jahr besucht er sogar drei Radtage.

Witold Bidzinski aus Essen genießt bei einer kurzen Trinkpause den Blick ins herrliche Panorama.

Das erste Drittel des Weges ist geschafft. Die Laune der Teilnehmer ist nach wie vor prächtig.

Gilt bei Schwänen auch rechts vor links? Falls ja, läßt man uns freundlicherweise den Vortritt.

Die Hälfte ist geschafft! Noch eine letztes Mal über die Ruhr, dann geht es wieder zurück entlang der Ruhr.

Die Strecke steigt nun deutlich an, aber ans Aufgeben denkt hier niemand.

Das letzte Stück führt über die "Rü". Auf Essens längster Fahrradstraße wird es noch einmal etwas urbaner.

NRWRadtage: Erste Tagestour Kalkar

Die Wetteraussichten waren bescheiden – es sollte ziemlich nass werden. Was über 50 Radfahr-Fans jedoch nicht davon abgehalten hat, aus teilweise mehreren hundert Kilometer Entfernung am Samstag nach Kalkar am Niederrhein zu reisen, um beim Auftakt der NRWRadtage mitzufahren. Um 14 Uhr ging es los am Wunderland, zeitversetzt in drei Gruppen. 35 km fuhren die Radfahrerinnen und Radfahrerinnen auf idyllischen Wegen einen Rundkurs: auf dem Deich am Rhein entlang, an Wiesen und Maisfeldern vorbei, streiften die Xantener Südsee und die Römerstadt Xanten und kamen auf Abschnitten des Alleenradwegs wieder zurück zum Ausgangspunkt.

NRWRadtage: Erste Tagestour Kalkar WDR 4 Video 28.08.2021 00:55 Min. Verfügbar bis 28.08.2022 WDR 4

NRWRadtage: Erfolgreicher Start der ersten Tour

Viele der Teilnehmer sind langjährige Fans der NRWRadtour und teilweise schon von Anfang an dabei. Sie haben sich sehr gefreut, dass als Ersatz in diesem Jahr an mehreren Wochenenden die NRWRadtage angeboten werden. Für einige war es das erste Mal. Was alle gemeinsam haben: Die Hoffnung, dass 2022 die große Tour wieder möglich ist.

NRWRadtage: Erfolgreicher Start der ersten Tour in Kalkar

Einlass nach den 3G-Regeln. Die Deckers sind extra aus Dortmund angereist - Herr Decker ist Dauergast bei der NRW Radtour.

Einlass nach den 3G-Regeln. Die Deckers sind extra aus Dortmund angereist - Herr Decker ist Dauergast bei der NRW Radtour.

Organisationschef Jürgen Klotzbücher freut sich, dass Radtour-Veranstaltungen endlich wieder möglich sind.

Live-Musik darf natürlich nicht fehlen: Lieblingshits aus den 60ern, 70ern und 80ern sorgen bei Start und Ankunft für gute Stimmung.

Ilona und Hans-Günter aus Oedt bei Grefrath sind das erste Mal bei einer Radtour dabei - und sichtlich gut gelaunt.

Inge und Peter sind extra aus dem Odenwald angereist und fahren bei den nächsten Terminen auch mit.

Thomas kommt aus Holland, wie man am Helm erkennt. Er war schon bei vielen Radtouren dabei und freut sich, dass dieses Jahr die Radtage stattfinden. 

Nicolò aus Bocholt ist als Tour-Scout dabei. Als Ausgleich zum Job fährt er drei- bis fünfmal die Woche Fahrrad, mitunter 150 km.  

Die Strecke am Samstag führte auf idyllischen Wegen auch am Rhein entlang. Die Schafe ließen sich von den Radfahrern in ihrer Ruhe nicht stören.

Manchmal war der Himmel ziemlich grau. Aber der große Regen blieb zum Glück aus.  

Am Wunderland ging es los. 

WDR 4-Kollegin Beate liebt den Niederrhein. Und hat sich gefreut, dass diese Tour bei den Terminen dabei war.

Die Brinkmanns wollen auch in Bielefeld wieder dabei sein. Diese Tour findet am 12. September statt. 

Stand: 12.08.2021, 13:01