Die Gewinner der vierten Woche

Symbolbild für die Vorrunden des Jeck Duell

Die Gewinner der vierten Woche

Jedes Jahr sucht WDR 4 montagabends im Jeck Duell die erfolgreichsten Karnevalshits der Session. In der vierten und letzten Vorrunde haben es diese Titel ins Finale geschafft.

Die Gewinner der vierten Woche

Das sind die letzten sieben Finalisten!

Bläck Fööss, Drei Ahle un'ne Zivi, Swinging Funfares, Sibbeschuss, AG Arsch huh, Labbese und die Paveier – diese Bands hatten in der vierten und letzten Runde des WDR 4 Jeck Duells die Nase vorn und sind dabei im Finale des WDR 4 Jeck Duells.

1. Bläck Fööss

Zu den Bläck Fööss muss man eigentlich nichts mehr sagen – kann man aber. 2020 begeht "die Mutter aller kölschen Bands" ihr 50-jähriges Jubiläum. In der aktuellen Session feiert die Band einen wahren Triumphzug. In ihrem Titel "Die nächste Rund" erinnern sie sich ohne Wehmut an vergangene Zeiten und freuen sich auf das, was da noch kommt: "Dat nächste Kölsch is för uns zwei un et es lang noch nit vörbei ..."

1. Bläck Fööss

Zu den Bläck Fööss muss man eigentlich nichts mehr sagen – kann man aber. 2020 begeht "die Mutter aller kölschen Bands" ihr 50-jähriges Jubiläum. In der aktuellen Session feiert die Band einen wahren Triumphzug. In ihrem Titel "Die nächste Rund" erinnern sie sich ohne Wehmut an vergangene Zeiten und freuen sich auf das, was da noch kommt: "Dat nächste Kölsch is för uns zwei un et es lang noch nit vörbei ..."

2. Drei Ahle un'ne Zivi

Warum sich die fünf Musiker, die sich mit "Kölsche vum Rhing" für das Finale des WDR 4 Jeck Duells qualifiziert haben, Drei Ahle un ne Zivi nennen, bleibt zunächst noch ihr Geheimnis. Der Titel ist auf jeden Fall was zum Hinhören, denn darin werden augenzwinkernd so ziemlich alle Klischees zum Kölner an sich auf die Schippe genommen.

3. Swinging Funfares

Kaum eine Formation kann auf eine solch' lange Geschichte zurückblicken, wie die Swinging Funfares aus Düsseldorf, deren Wurzeln über 70 Jahre zurückreichen. Als musikalische Botschafter der Landeshauptstadt sind sie weltweit gefragt. Im WDR 4 Jeck Duell besingen sie die "Düsseldorfer Nächte" und halten darin ein Plädoyer für Toleranz und ein friedliches Miteinander.

4. Sibbeschuss

Die "Sonn üvver Kölle" ist von Karnevalisten besonders am Rosenmontag gern gesehen. In diesem Fall ist es aber das Lied, mit dem die Swisttaler Band Sibbeschuss sich für das Finale im WDR 4 Jeck Duell qualifiziert hat. Keine typische Karnevalsnummer, sondern eine Ballade und Liebeserklärung, nicht nur an die Stadt Köln.

5. AG Arsch huh

Für viele Bands und Einzelinterpreten ist es ein Ärgernis, wenn Rechte und Neonazis ihre Lieder zu politischen Zwecken missbrauchen. Mit "Su läuft dat he" wehrt sich die AG Arsch hu musikalisch dagegen. Das Lied, mit der sie im WDR 4 Jeck Duell das Finale erreicht hat, ist eine Gemeinschaftsproduktion bei der unter anderem die Höhner, Brings, Tommy Engel und Arno Steffen mitwirken.

6. Labbese

Vor den Toren Kölns haben die Labbese in Bergisch Gladbach ihr Zuhause. Vor inzwischen auch schon 35 Jahren entdeckte "Weltenbummler" Gert Rück die Band und öffnete ihr den Weg in den Kölner Karneval. Mit ihrem Titel "Räch dich nit op" geben die Labbese nicht nur für die Karnevalszeit einen nützlichen Tipp: Nicht direkt steil gehen, sondern ruhig mal einen Gang runterschalten ...

7. Paveier

Die Paveier zählen mit inzwischen rund 37 Jahren Bandgeschichte zu den Top Bands in Köln und Dauergästen im WDR 4 Jeck Duell. Mit dem Lied "Sieben Nächte lang in Amsterdam" haben sie sich für das Finale qualifiziert. Ein Titel, in dem Vorzüge der niederländischen Stadt besungen werden, die nicht viel mit dem üblichen Touristenprogramm zu tun haben.

Ergebnisse WDR 4 Jeck Duell - Vorrunde 4
PlatzierungInterpretTitelGesamt in %
1.Bläck FöössDie nächste Rund12,26%
2.Drei Ahle un'ne ZiviKölsche vum Rhing11,98%
3.Swinging FunfaresDüsseldorfer Nächte11,58%
4.SibbeschussSonn üvver Kölle10,15%
5.AG Arsch huhSu läuf dat he10,02%
6.LabbeseRäch Dich nit op7,12%
7.PaveierSieben Nächte lang in Amsterdam6,48%

Stand: 10.02.2020, 14:00