Live hören
Jetzt läuft: I'll see you in my dreams von Chet Atkins

Die Gewinner der zweiten Vorrunde

Symbolbild für die Vorrunden des Jeck Duell

Die Gewinner der zweiten Vorrunde

Jedes Jahr sucht WDR 4 montagabends im Jeck Duell die erfolgreichsten Karnevalshits der Session. Und Sie wählen mit: Diese Titel haben es in der zweiten Runde geschafft.

Die Gewinner der zweiten Runde

Die nächsten Finalisten stehen fest

Beim WDR 4 Jeck Duell stehen die nächsten sechs Halbfinalisten fest: Fetzer, Labbese, Kasalla, Planschemalöör, Stattgarde Colonia und Cat Ballou.

(Platz 1) Fetzer – Sing mit!
De Fetzer aus Neuss wollen in diesem Jahr auf jeden Fall beim WDR 4 Jeck Duell besser abschneiden als im vergangenen Jahr. Damals belegte die Gruppe Platz 17. Ihr Plan könnte aufgehen, denn "Sing mit!" hat das Zeug zum Ohrwurm. Die Single zu "Sing mit!" haben De Fetzer übrigens zusammen mit der WDR Big Band eingespielt.

(Platz 1) Fetzer – Sing mit!
De Fetzer aus Neuss wollen in diesem Jahr auf jeden Fall beim WDR 4 Jeck Duell besser abschneiden als im vergangenen Jahr. Damals belegte die Gruppe Platz 17. Ihr Plan könnte aufgehen, denn "Sing mit!" hat das Zeug zum Ohrwurm. Die Single zu "Sing mit!" haben De Fetzer übrigens zusammen mit der WDR Big Band eingespielt.

(Platz 2) Labbese – Jlöcksjeföhl
Gegründet wurde die Band aus Bergisch Gladbach bereits 1975 im Griechenlandurlaub. In diesem Jahr feiern die Labbese also einen jecken Geburtstag: 44 Jahre. Das beschert der Gruppe natürlich ein gehöriges Jlöcksjeföhl. Und daran lassen die Musiker ihre Fans gerne teilhaben. Wer weiß: Vielleicht beschert dieses schöne Gefühl den Labbese im WDR 4 Jeck Duell sogar den Sieg? Die Vorrunde haben die Labbese jedenfalls schon einmal mit Bravour gemeistert.

(Platz 3) Kasalla – Der Ress vun dingem Levve
Die Liebe ist wohl das Gefühl im Karneval, das am meisten besungen wurde. Und auch Kasalla widmet sich ihr in dieser Session. In "Der Ress vun dingem Levve" stellen die Jungs einer Frau die Frage, was sie mit dem Rest ihres Lebens vorhabe. Kasalla hat nämlich schon einen Plan: Gemeinsame Kinder, später mindestens 20 Enkel und ein großes Haus müssen her.

(Platz 4) Planschemalöör – Heimat
Juri Rother, Mathis Rasmussen, Pierre Pihl und Alex Mayer sind Planschemalöör – und echte Newcomer im Karneval. Für die vier Jungs ist es die erste Session. Und in ihr stellt sich Planschemalöör direkt die Frage nach der Heimat. Ein Thema, das oft und gerne im Karneval besungen wird. Mit ihrer Interpretation des Begriffs konnten sie die HörerInnen und die Jury schon einmal überzeugen. Planschemalöör ist im Halbfinale!

(Platz 5) Shantychor der Stattgarde Colonia – Uns Sproch es Heimat!
"Uns Sproch es Heimat!" – so lautet das Motto der diesjährigen Karnevalssession. Mittlerweile ist es zur guten Tradition geworden, dass der Shantychor der Stattgarde Colonia das jeweilige Leitmotiv aufgreift und mit einem Mottolied durch die Sitzungssäle zieht. Dem Publikum gefällt es: Der Shantychor der Stattgarde Colonia gehörte in den vergangenen Jahren stets zu den Finalisten des WDR 4 Jeck Duells. Und auch in diesem Jahr stehen sie zumindest schon einmal klar im Halbfinale.

(Platz 6) Cat Ballou – Su noh bei Dir su joot
In ihrem große Hit "Et jitt kei Wood" besingen die Jungs von Cat Ballou ihre große Liebe zur Stadt Köln. In diesem Jahr hegt die Band große Gefühle für einen Menschen. In "Su noh bei Dir su joot" kommen sich zwei ganz nah. Im Refrain stellt sich aber heraus, dass sich diese Liebe zwar gut anfühlt – aber eigentlich verboten ist. Ob da zwei Jecke im Karneval auf Abwegen sind?

Ergebnisse WDR 4 Jeck Duell - Vorrunde 2
PlatzierungInterpretTitelGesamt in %
1.FetzerSing mit (Doepp, doepp, doepp)25,34%
2.LabbeseJlöcksjeföhl12,32
3.KasallaDer Ress vun dingem Levve9,81%
4.PlanschemalöörHeimat9,57%
5.Shantychor der SCAUns Sproch es Heimat9,31%
6.Cat BallouSu noh bei dir su joot6,79%

Stand: 28.01.2019, 12:00