Menschen mit Narrenkappen

In Greven bleiben die Regenten noch eine dritte Session im Amt

Stand: 21.01.2022, 14:59 Uhr

Prinz Tanki I. (Schürhaus) und Püntemariechen Janina (Wauligmann) dürften als Rekord-Regentenpaar in die Vereinshistorie der KG Emspünte in Greven eingehen.

Von Monika Salchert

Die beiden bleiben nicht eine, nicht zwei, sondern drei Sessionen im Amt. Damit dürften sie die einzige Konstante im durch die Corona-Pandemie beeinflussten Karnevalsgeschehen sein.

Die KG Emspünte wurde im Jahr 1953 gegründet. Der Vereinsname erinnert an einen früheren Schiffstyp. Die Emspünte war ein Lastschiff mit flachem Boden. Es war damit an die geringe Wassertiefe der Ems angepasst. Die Kähne wurden bis zum Jahr 1856 unter anderem in Greven gebaut. Seine Bedeutung als Transportmittel auf dem Wasser nahm rapide ab, als die Eisenbahnlinie von Münster über Greven nach Rheine eröffnet wurde.