Freilichtmuseum Kommern

Freilichtmuseum Kommern

Freilichtmuseum Kommern

Von Diana Zulfoghari

Auf den ersten Blick glaubt man gar nicht im Museum zu sein: eine Dorfkneipe, eine gelbe Telefonzelle und ein "eiserner Schutzmann" (die graue Notrufsäule mit der Aufschrift POLIZEI) – aber wie lange gibt es eigentlich schon keine Telefonzellen und keine Polizeirufsäulen mehr?

Freilichtmuseum Kommern

WDR 4 Top 444 17.09.2020 00:31 Min. Verfügbar bis 17.09.2021 WDR 4 Von Diana Zulfoghari

Download

Aber gerade in den Privathäusern ist oft alles über Jahrzehnte so erhalten geblieben, wie es vor 40 oder 50 Jahren war: die orangeleuchtende Einbauküche mit den bunten großgemusterten Vorhängen, darin der elektrische Dosenöffner, ein Krups-Mixer, eine Moulinette, der Joghurtbereiter und der Toaster – alles so unverzichtbar wie die schwebende Haartrockenhaube und die Hollywoodschaukel auf der Terrasse. In der Garage steht – natürlich – ein VW-Käfer Baujahr 59.

Freilichtmuseum Kommern

WDR 4 Top 444 17.09.2020 00:10 Min. Verfügbar bis 17.09.2021 WDR 4

Download

Und ein ganz besonderer Wagen ist sogar in Betrieb – die Wurstbude aus dem Kölner Tatort.

Freilichtmuseum Kommern

WDR 4 Top 444 17.09.2020 00:12 Min. Verfügbar bis 17.09.2021 WDR 4

Download

Also schmeckt auch alles so wie in den Siebzigern und gut, wenn man bei einer Zeitreise nicht hungern muss.

Für den Museumsbesuch im Freilichtmuseum Kommern muss man eine Maske mitbringen und die Abstandsregeln einhalten – sowohl das Fertighaus aus dem Quellekatalog wie auch der Bungalow Kahlenbusch mit akkuratem Vorgarten, Jägerzaun und Gartenzwergen und der Dorfgasthof können betreten werden.

Geschichte wird hier lebendig gespielt. Das gilt auch für alle anderen Epochen und Baugruppen.

Fotostrecke "Freilichtmuseum Kommern"

Im Freilichtmuseum Kommern entsteht gerade eine neue Gebäudegruppe, die das Leben nach dem Zweiten Weltkriegt beleuchtet. Also vorrangig die 50er, 60er & 70er Jahre – eine Zeitreise, in eine Epoche, an die viele sich noch sehr gut erinnern.

Freilichtmuseum Kommern

Wurstbude aus dem Kölner Tatort.

Wurstbude aus dem Kölner Tatort.

Dorfkneipe im rheinischen Landesmuseum für Volkskunde.

Innenansicht der Dorfkneipe.

Ein VW-Käfer (Baujahr 59) steht in der Garage.

Einblick ins Wohnzimmer.

Eine Hollywoodschaukel auf der Terrasse.

Alter VW-Bulli T1.

Adresse

Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde
Eickser Straße
53894 Mechernich-Kommern
Tel.: 02443 / 99800

Öffnunfgzeiten

Wegen Corona derzeit Dienstag-Sonntag 11-17 h geöffnet
Montag geschlossen
Einlass bis 16:30 Uhr

Eintrittspreise

der Eintrittspreis für Erwachsene wegen Corona auf 5 € gesenkt
(Kinder/Jugendliche unter 18/Geflüchtete freier Eintritt)

Parkgebühr: Derzeit frei
Der Eintritt in das Museum ist in jedem Monat am zweiten Freitag frei

Stand: 16.09.2020, 10:00

Screenshot einer Jukebox

Wählen Sie Ihre Lieblingshits der 60er, 70er und 80er!

Nennen Sie uns bis zu drei Titel aus den Jahren 1960 bis 1989 und machen Sie mit ein bisschen Glück Urlaub mit WDR 4.  |  mehr