Live hören
Jetzt läuft: Hochzeitswalzer aus: Der Schleier der Pierette, op. 18 von Kölner Rundfunkorchester

Ullas Tipps zum Wochenmarkteinkauf

Ulla Scholz

Ullas Tipps zum Wochenmarkteinkauf

Von Ulla Scholz

Viele Gründe sprechen laut WDR 4-Radioköchin Ulla Scholz dafür, auf dem regionalen Wochenmarkt einzukaufen.

Ich kaufe auf dem Wochenmarkt, weil ich hier genau die Mengen bekomme, die ich zum Kochen benötige.

Statt Plastiktüten nutze ich seit vielen Jahren Gemüsenetze, die mir eine Freundin aus den USA geschickt hat. Den Einkauf verstaue ich in einen stabilen, breiten Korb. Möhren, Sellerie, Äpfel und Co. kommen oft nur lose nach unten und Kopfsalat oder Kräutersträußchen liegen oben auf.

Im Supermarkt werden Fleisch und Fisch vorportioniert und abgepackt. Auf dem Markt können Sie am Metzgerwagen nur ein einzelnes Kotelett oder nur ein Hühnerbein kaufen. Da darf ich mir die passende Größe wählen. Eine Scheibe Leberwurst oder ein kleines Stück Camembert beim Käsehändler ist eine Menge, die besonders auf kleine Haushalte zugeschnitten ist.

Im Supermarkt finden wir Portionen, die auf zwei bis vier Personen ausgerichtet sind und in einer Plastikverpackung stecken. Wenn ich für eine Person oder für fünf Leute etwas benötige, bleiben automatisch Reste.

Der Fischhändler freut sich auch, wenn ich nur einen Matjes kaufe. Das spart nicht nur jede Menge Verpackungsmüll, sondern bewirkt auch, dass weniger Lebensmittel in der Tonne landen.

Ulla Scholz

WDR 4-Köchin Ulla Scholz

Vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gibt es eine Rezeptsammlung, die sich der Resteverwertung von Lebensmitteln widmet. Von mir gibt es da zwei Rezepte, die ich dort als Kochpatin geschrieben habe:

Stand: 06.06.2019, 11:36