Live hören
Jetzt läuft: Sinfonie Nr.2 f-Moll, op.36 von Max Bruch
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

27.04.2018 | Witten 2018 [2] Gestalt und Verzerrung

27.04.2018 | Witten 2018 [2] Gestalt und Verzerrung

Das zweite Konzert der Wittener Tage für neue Kammermusik 2018 verspricht Novitäten von Beat Furrer und Georg Friedrich Haas, mit ungewöhnlichen Klängen für eines der berühmtesten Ensembles der Neuen Musik.

trio accanto

trio accanto

Man kann das Trio Accanto mit guten Gewissen als Allstar-Ensemble der Neuen Musik beschreiben, denn die Musiker sind als Solisten in diesem Genre schon lange heimisch. Nicolas Hodges ist seit 2013 Pianist in dieser Formation, die 1994 gegründet wurde und bis heute über 100 Uraufführungen absolviert hat. Mit Hodges erneuerte und erweiterte das Trio sein Repertoire und seine Programme mit neuen Auftragswerken und Aufnahmen. Beat Furrer und Georg Friedrich Haas wurden schon vor langer Zeit nach einer Komposition für dieses ungewöhnliche Trio gefragt. Die beiden Wunschkandidaten haben nach einiger Bedenkzeit endlich Werke für diese jazzaffine Besetzung geschrieben, die für viele Komponisten eine besondere Herausforderung ist.

Beat Furrer
Werk für Saxofon, Klavier und Schlagwerk
Uraufführung

Georg Friedrich Haas
„Blumenwiese 1-3“ für Saxofon, Klavier und Schlagwerk
Uraufführung

Trio Accanto
Marcus Weiss, Saxophon
Nicolas Hodges, Klavier
Christian Dierstein, Schlagwerk

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31