Live hören
Jetzt läuft: Walzer (I,2) (1) / aus: Coppelia {Ballett} von Delibes, Léo

17.11.2019 | Herne | Verstehen - Verwirren: Wege der Liebe

17.11.2019 | Herne | Verstehen - Verwirren: Wege der Liebe

In Herne erlebt dieses kurzweilige Musiktheaterjuwel à la française nach 283 Jahren seine erste Wiederaufführung.

Purcell Choir, Orfeo Orchestra

Tage Alter Musik Herne 2019: Wege der Liebe, Herne, 17.11.2019

Datum: Sonntag, 17.11.2019
Ort: Kulturzentrum
Willi-Pohlmann-Platz 1
44623 Herne
Beginn: 19.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich über den örtlichen Veranstalter.

Eine echte »soap opera« aus dem Paris des Jahres 1736, von einem der beliebtesten und auch finanziell erfolgreichsten Komponisten Frankreichs im 18. Jahrhundert: Joseph Bodin de Boismortier wusste, was viele Franzosen auf der Opernbühne erleben wollten: weder verkopft-elitäre Tragédies lyriques, noch ausufernde Comédie-ballets oder Opéra-ballets, noch Pastoralen mit fingiertem Stallgeruch – sondern eine unterhaltsame Mischung aus alledem, leicht italienisch angehaucht. Sein erstes Bühnenwerk, »Les voyages de l’Amour« auf ein Libretto von Charles-Antoine Leclerc de La Bruère, hat nichts weniger als die Kraft der Liebe an sich zum Thema. In einer Partitur voller Energie und Vielfalt, mit einem wahren Feuerwerk an Arien und großen Chortableaus, wartet Boismortier in dieser turbulenten Reise Amors durch Raum und Zeit mit allem auf, was die französische Bühne damals an Unterhaltsamem zu bieten hatte.In Herne erlebt dieses kurzweilige Musiktheaterjuwel à la française nach 283 Jahren seine erste Wiederaufführung, in Zusammenarbeit mit dem renommierten Centre de Musique Baroque de Versailles und dessen hochklassigen ungarischen Kooperationspartnern Purcell Choir und Orfeo Orchestra unter György Vashegyi.

Joseph Bodin de Boismortier
»Les Voyages de l’Amour« (Paris 1736)

L’Amour: Chantal Santon / Sopran

Daphné: Judith Van Wanroij / Sopran
Lucile, Hylas, un Habitant de Cythère: Katia Velletaz / Sopran
Béroé, Julie, une Bergère: Eszter Balogh / Mezzosopran
Tersandre, le Devin, Ovide, un Habitant de Cythère: Lóránt Najbauer / Bariton

Purcell Choir
Orfeo Orchestra
György Vashegyi / Leitung

Sendung (zeitversetzt)
WDR 3 Oper | 17. November 2019 | 20.04 Uhr