Live hören
Jetzt läuft: Courandt à 5 von Schop, Johann

16.11.2019 | Herne | Verstehen - Verwirren: Die Kunst der Fuge

Ariadne Daskalakis

16.11.2019 | Herne | Verstehen - Verwirren: Die Kunst der Fuge

Instrumentale Kontrapunkt-Kreationen aus vier Jahrhunderten von William Byrd, Orlando Gibbons, Henry Purcell, Johann Sebastian Bach und Sebastian Gottschick.

Tage Alter Musik Herne 2019: Die Kunst der Fuge, Herne, 16.11.2019

Datum: Samstag, 16.11.2019
Ort: Kulturzentrum
Willi-Pohlmann-Platz 1
44623 Herne
Beginn: 20.00 Uhr
Karten:

Karten erhältlich über den örtlichen Veranstalter.

„Der seelige war, wie ich u. alle eigentlichen Musici, kein Liebhaber, von trocknem mathematischen Zeuge“, konstatiert Carl Philipp Emmanuel Bach 1775 im Hinblick auf seinen Vater. Was keineswegs bedeutet, dass sich Johann Sebastian Bach nicht mit Wonne daran begeben hätte, alle kontrapunktischen Kombinationsmöglichkeiten imitierender Stimmen auszuloten, die ein musikalisches Thema in sich barg. Das Ergebnis ist ein ganzer Kosmos an Fugen- und Kanon-Werken; seine kompositorischen Kompendien „Ein musicalisches Opfer“ und „Die Kunst der Fuge“ bilden da einen krönenden Abschluss. Das experimentierfreudige Ensemble Vintage um die Geigerin Ariadne Daskalakis führt diese musikalische Kombinationskunst in origineller Weise fort, in dem es den Fugen- und Kanon-Kompositionen Bachs ähnlich durchdachte Consort-Werke aus dem England des 16. und 17. Jahrhunderts an die Seite stellt und um Eigenkompositionen seines Bratschers Sebastian Gottschick ergänzt. Der zitiert da auch die Bach-Bewunderer Robert Schumann und Claude Debussy, lässt überdies die Themen aus der »Kunst der Fuge« und dem „Musicalischen Opfer“ aufeinander treffen. – Ein komponiertes Programm „in Form einer Fuge“!

Ensemble Vintage Köln
Ariadne Daskalakis / Violine, Leitung

Sendung (live)
WDR 3 Konzert | 16. November 2019 | 20.04 Uhr