Live hören
Jetzt läuft: Sextett Nr. 1 B-Dur, op. 18 von ENS: L'Archibudelli
Augustin Hadelich beim Geigen, von oben photographiert

WDR Sinfonieorchester

Hadelich & Sibelius

  • Connesson, Sibelius, Roussel und Ravel
  • Augustin Hadelich (Violine) und Stéphane Denève (Leitung)
  • FR 16. Dezember 2022, Kölner Philharmonie, 20.00 Uhr

er Geiger Augustin Hadelich war schon als Kind von der Emotionalität und dem Farbenreichtum von Jean Sibelius' Violinkonzert begeistert, das wie so vieles bei Sibelius Assoziationen an die finnische Natur weckt. "Man könnte die Solo-Violine vielleicht als den Helden der Geschichte sehen, der sich gegen die Kräfte des Schicksals und der Natur behaupten muss", sagt Augustin Hadelich, "während das Orchester kalte, neblige, aber auch dunkle und donnernde Klänge hervorbringt, ist der Geigenpart romantisch und singend." Das WDR Sinfonieorchester und Stéphane Denève kontrastieren die kühlen, nordischen Musiklandschaften von Sibelius mit rhythmischen Eruptionen bei Guillaume Connessons "Flammenschrift" zu Beginn und den wirbelnden, grellen Klängen bei Maurice Ravels La Valse.

Guillaume Connesson
Flammenschrift

Jean Sibelius
Konzert d-Moll für Violine und Orchester op. 47

Albert Roussel
Suite Nr. 2 aus dem Ballett
"Bacchus et Ariane" op. 43

Maurice Ravel
La Valse
Choreographisches Gedicht für Orchester

19.00 Uhr Konzerteinführung mit Susanne Herzog/WDR 3

Augustin Hadelich, Violine
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Stéphane Denève

Hadelich & Sibelius, Köln, 16.12.2022

Datum: Freitag, 16.12.2022
Ort: Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Karten:

56 Euro / 47 Euro / 36 Euro / 23 Euro / 20 Euro / 11 Euro.
Preise inklusive sämtlicher Gebühren!

Karten erhältlich

Download Kalenderdaten
November 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30