Live hören
Jetzt läuft: Humoreske g-Moll, op. 89,1 für Violine und Orchester von ENS: Radio-Symphonie-Orchester Berlin / LTG: Handley, Vernon {Ltg.} / SOL: Holme

WDR 3 Vesper vom 25.06.2022

Heute kennt man ihn vor allem als Schriftsteller, aber E.T.A. Hoffmann war auch Jurist, dazu ein talentierter Maler und Komponist. Aus Anlass seines 200. Todestages nimmt die Vesper die musikalische Seite des romantischen Universalgenies in den Blick.

Vesper I

Von wahrer Andacht begeistert. - E.T.A Hoffmann und die Kirchenmusik

17:04 - 17:45 Uhr

Die Sendung zum Nachhören

Von wahrer Andacht begeistert. - E.T.A Hoffmann und die Kirchenm

WDR 3 25.06.2022 40:39 Min. Verfügbar bis 25.06.2023 WDR 3


E.T.A. Hoffmann, nach Gemälde, von Haberer, 1817

"Die Worte des Hochamts geben in einem Zyklus nur den Anlass, höchstens den Leitfaden der Erbauung, und in jeder Stimmung werden sie den richtigen Anklang in der Seele erwecken." So formuliert es E.T.A. Hoffmann 1814 in seinem Artikel über "Alte und neue Kirchenmusik". Er betont darin ausdrücklich, dass sich nur Komponisten der Kirchenmusik widmen sollten, die "von wahrer Andacht begeistert" sind. Sie sollten sich dabei vor allem am Vorbild der Alten Meister orientieren, etwa an Leonardo Leo, Alessandro Scarlatti, Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach, dessen h-Moll-Messe Hoffmann zu den "klassischen Kirchenkompositionen" zählt. An ihren kontrapunktischen Techniken orientiert er sich schon in seiner eigenen Messe von 1805. Eindrucksvoll verschmilzt der 29-Jährige darin Satzkunst und Ausdruckskraft, um auch bei seinen Hörerinnen und Hörern eben jene "wahre Andacht" zu erwecken.

Von Helga Heyder-Späth

Die Musikstücke zur Sendung

17:04 - 17:45 Uhr
Komponist:inTitel / LängeInterpret:in
Ernst Theodor Amadeus HoffmannDe profundis
(2'33'')
Sächsische Solistenvereinigung
Leitung: Fabian Enders
Ernst Theodor Amadeus HoffmannMesse d-Moll, AV 18
(für Soli, Chor und Orchester)
(31'14'')
Jutta Böhnert, Sopran
Rebecca Martin, Alt
Thomas Cooley, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass
WDR Rundfunkchor Köln
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Rupert Huber

Vesper II

Lebens-Ansichten des Kapellmeisters Hoffmann

18:04 - 19:00

Die Sendung zum Nachhören

Lebens-Ansichten des Kapellmeisters Hoffmann

WDR 3 25.06.2022 55:05 Min. Verfügbar bis 25.06.2023 WDR 3


Holzstich aus "La Femme au collier de velours" von Alexandre Dumas: Kapitel 4: 'Maître Gottlieb Murr': E.T.A. Hoffmann spielt dem Musiker Murr auf der Violine einen Auszug aus 'Don Giovanni' vor

Er konnte sich nicht entscheiden, welcher der Künste seine größte Leidenschaft galt. Talentiert war E.T.A. Hoffmann als Zeichner, Karikaturist, Musiker und bekanntlich als Literat. Aber studiert hat er zunächst Jura. Das verschaffte ihm eine (wenig geliebte) Anstellung als preußischer Beamter, die ihn aus mancher pekuniärer Krise heraushalf. Dass die Musik ihm besonders am Herzen lag, brachte Hoffmann nicht zuletzt dadurch zum Ausdruck, dass er als Hommage an Wolfgang Amadeus Mozart das "A" (für Amadeus) in seinen Namen aufnahm. In dem satirischen Roman über die "Lebens-Ansichten des Katers Murr" betrachtet er mit der Figur des "Kapellmeisters Kreisler" seine eigene Zerrissenheit zwischen dem Leben als Beamter und dem als Künstler. Hoffmann war selbst einige Zeit Kapellmeister und hat viel komponiert. Die zweite Stunde der Vesper stellt Kammermusikalisches und Sinfonisches aus seiner Feder vor.

Von Helga Heyder-Späth

Die Musikstücke zur Sendung

18:04 - 19:00 Uhr
Komponist:inTitel / LängeInterpret:in
Ernst Theodor Amadeus HoffmannAndante
aus: Sonate für Klavier A-Dur, AV 22
(7'54'')
 Wolfgang Brunner, Hammerklavier
Ernst Theodor Amadeus HoffmannAllegro moderato
aus: Quintett für Harfe, 2 Violinen, Viola und Violoncello c-Moll
(7'52'')
Masumi Nagasawa, Harfe
Hoffmeister Quartett
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann6 Duettini italiani
für Sopran, Tenor und Klavier, AV 67 (Ausschnitt)
(9'20'')
Dorothee Mields, Sopran
Jan Kobow, Tenor
Wolfgang Brunner, Klavier
Ernst Theodor Amadeus HoffmannSinfonie Es-Dur
(für Orchester)
(21'30'')
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens