Live hören
Jetzt läuft: Toccata Settima für Cembalo von Frescobaldi, Girolamo

His Master’s Choice [30]: Misato Mochizuki - 28.10.2018

 Misato Mochizuki

His Master’s Choice [30]: Misato Mochizuki - 28.10.2018

Es spielt fast keine Rolle, ob die japanische Komponistin Misato Mochizuki ihre Anregungen aus Techno, Fotografie, Genetik oder traditioneller Hofmusik bezieht. Sie verarbeitet die Inspirationen mit spielerischer Dringlichkeit.

Sinnlichkeit, Humor, ein starkes Gespür für Räume, Farben und den Atem des Materials schlagen sich in Werken nieder, die eine unverkennbare Sprache sprechen. Die 1969 in Tokyo geborene Komponistin, die ihre Studienzeit in Japan und Frankreich verbrachte, ist eine feste Größe in der internationalen Musikszene. Anlässlich der europäischen Erstaufführung von "Nigredo" am 3. November in Essen durch das WDR Sinfonieorchester macht sie einen Abstecher ins Radiostudio und stellt Musik von Kolleginnen und Kollegen vor.

Mit Auszügen aus:

Philippe Leroux "Ma Belle si tu voulais" (1997) für Stimme        
Marc Mauillon

Masahiro Miwa "Lux aeterna luceat eis, Machina" (2011) für Orchester
Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, Ltg Ichiro Nodaira

Masahiro Miwa "59049 Jahreszähler" (2014) für zwei Sprecher, Musiker und Beobachter, die Geräusche mit musikalischen Objekten machen
Takashi Matsudaira, Jun Takahashi, Yokohama Urban Culture Lab
Kazushi Saito, Mitsuharu Saito (Flöten), Masanori Oishi, Ryoko Egawa, Yuko Tomioka (Saxophon), Kazuhide Iino (Viola), Motoko Udagawa (Cello), Ryuta Suzuki, Jun Shiraishi, Doremi Takahashi (Synthesizer), Reina Iwami, Isao Murai, Kota Yamamoto (Schlagzeug)

Gérard Grisey "Vortex Temporum" (1994-1996) für Klavier und fünf Instrumente
ensemble recherche

Aurélien Dumont "Chantier Woyzzeck" (2014) Oper
Estelle Béréau, Hélène Fauchère, Caroline Chassany, Rodrigo Ferreira, Guilhem Terrail, Christophe Crappez, Vincent Bouchot, Ensemble 2e2m, Ltg. Pierre Roullier

Aurélien Dumont "Âpre bryone"  (2008/18) für Sopran, Ensemble und Elektronik
Hélène Fauchère, Ensemble 2e2m, Ltg Pierre Rouiller

Rebecca Saunders "dichroic seventeen" (1998) für Ensemble
Ensemble Musikfabrik, Ltg Stefan Asbury

Moderation: Misato Mochizuki
Redaktion: Harry Vogt

Stand: 10.09.2018, 17:16