Live hören
Jetzt läuft: Andantino (1) / aus: Sonate D-Dur, op. 166 für Oboe und Klavier von Saint-Saëns, Camille

Die Geschichte der Fotografie in Klang – 3.03.2019

Michael Finnissy

Die Geschichte der Fotografie in Klang – 3.03.2019

"The History of Photography in Sound" – Die Geschichte der Fotografie in Klang: Schon der Titel dieses fast sechsstündigen Kompendiums für Klavier solo lässt aufhorchen. Michael Finnissy durchschreitet darin einen ganz eigenen Kosmos.

Der 1946 geborene britische Komponist zählt zu den Vertretern der new complexity, seine Musik zeichnet sich durch enorme Dichte und Vielfalt der musikalischen Ereignisse aus. So auch seine Zyklen für Klavier solo, in denen sich Finnissy an Groß-Themen auf fast enzyklopädische Weise, in seiner eigenen Sprache abarbeitet: "Gershwin Arrangements", "Verdi Transcriptions", "English Country Tunes" oder auch "The History of Photography in Sound".

Dieser riesige, mehr als abendfüllende Zyklus, der von 1995 bis 2001 entstand und von Ian Pace 2001 uraufgeführt wurde, bezieht sich auf verschiedene historische Stile, Situationen oder Kontexte. Es ist indessen keine systematische Abhandlung, wie der Titel vielleicht nahelegt. Die historischen Themen ziehen sich durch die 13 inhaltlich sehr unterschiedlichen Kapitel, die fast ausgewachsene Bücher darstellen und in die verschiedensten, auch außermusikalischen Themen und Regionen führen: von "North American Spirituals", über "Seventeen Immortal Homosexual Poets", Doppelfeatures über Alkan/ Paganini und Eadweard Muybridge/ Edvard Munch bis zu "Kapitalistisch Realisme" oder "Unsere Afrikareise".

Michael Finnissy "The History of Photography in Sound" (1995 – 2001) für Klavier (in Ausschnitten)
Ian Pace – Klavier

Moderation: Barbara Eckle
Redaktion: Harry Vogt

Stand: 01.07.2019, 10:40