Live hören
Jetzt läuft: Variationen. Seid ihr nicht der Schwanendreher (3) / aus: Der Schwanendreher für Viola und kleines Orchester {Konzert nach alten Volk von Hindemith, Paul

Gervasoni Quartette [2] — 14.07.2019

Der italienische Komponist Stefano Gervasoni in Florenz im September 2017.

Gervasoni Quartette [2] — 14.07.2019

Teil 2 der Neuaufnahme der drei Streichquartette von Stefano Gervasoni, die mit dem französischen Quatuor Diotima frisch produziert wurde.

Das dritte Quartett versah der italienische Komponist mit dem Titel »Clamour«, es entstand 2014 und befasst sich mit Stille, aber ganz anders als etwa Luigi Nono in seinem epochalen Streichquartett »Fragmente – Stille, An Diotima«. Gervasoni versucht die Stille in einer klangvollen Welle wiederzufinden, mit Heiterkeit und Ruhe auszumachen und auf diesem Wege das Mysterium der Stille auszudrücken.

Rund zwanzig Jahre zuvor hatte Stefano Gervarsoni mit seinem Streichtrio Robert Schumann und Paul Celan – in einer Art Doppel Hommage – gehuldigt. Der rätselhafte Titel »descdesesasf« verweist auf das Fragemotiv aus Schumanns »Warum?« aus den »Fantasiestücken« op.12. »Schumann wiederholt das Motiv beständig, als ob die Frage nur mit einer weiteren Frage beantwortet werden könnte«. Zugleich bezieht sich Gervasoni auf ein Gedicht von Paul Celan, das »zu einer fast fremdartigen und entfremdenden Präsenz im musikalischen Kontext« gestaltet wird.

Stefano Gervasoni »Clamour« (2014) troisième quatuor à cordes
Quatuor Diotima

Stefano Gervasoni »descdesesasf« (1994–95) trio-rito per violino, viola e violoncello
L'instant donné

Moderation: Johannes Zink
Redaktion: Harry Vogt

Stand: 22.08.2019, 14:28