Live hören
Jetzt läuft: 191016 Fill-Up2 Intermezzo b-moll, op 117,2 von Brahms, Johannes

Orlando furioso von Antonio Vivaldi

Orlando furioso von Antonio Vivaldi

Antonio Vivaldis Orlando ist eine anarchische Fantasy-Oper über den „Rasenden Roland“ voller ohrwurmverdächtiger Hits.

1516 veröffentlicht der italienische Dichter Ludovico Ariosto sein Versepos „Orlando furioso“, auf Deutsch „Der rasende Roland“. Ariosto landet damit einen zeitlosen Weltbestseller und hat bis heute zahllose andere Dichter, Dramatiker, Filmemacher und Opernkomponisten inspiriert. Die meisten von ihnen haben nur einzelne Episoden bearbeitet. Bei Vivaldis Meisterwerk aus dem Jahr 1727 tauchen dagegen fast alle der Figuren auf: Angelica und Medoro, Ruggiero und Bradamante, Astolfo und vor allem die Zauberin Alcina. „The Best of Ariost’s Orlando“ könnte also der Untertitel dieser Oper lauten, in deren Mittelpunkt natürlich der durch enttäuschter Liebe verursachte Wahnsinn des Protagonisten.

Orlando: Anne Desler, Sopran
Alcina: Marina De Liso, Sopran
Angelica: Nicky Kennedy, Sopran
Bradamante: Lucia Sciannimanico, Mezzosopran
Medoro: Luca Dordolo, Tenor
Ruggiero: Thierry Gregoire, Countertenor
Astolfo: Martin Kronthaler, Bariton

Coro da Camera Italiano; Orchestra Barocca Modo Antiquo, Leitung: Federico Maria Sardelli

Aufnahme vom Juli 2002 aus der Chiesa del Santissimo Crocifisso, Braga

Redaktion: Richard Lorber