Live hören
Jetzt läuft: Sarah Belle Reid - Manifold
Orfeo ed Euridice aus der MET in New York

ARD-Opernabend

Christoph Willibald Gluck: Orfeo ed Euridice

Glucks erste Reformoper "Orfeo ed Euridice" mit dem Star-Countertenor Anthony Roth Costanzo an der New Yorker MET.

Die Oper zum Nachhören

ARD Oper - Christoph Willibald Gluck: Orfeo ed Euridice

WDR 3 Oper 08.06.2024 02:56:32 Std. Verfügbar bis 08.07.2024 WDR 3


Das Konzert steht für 30 Tage zum Nachhören bereit.

Es sind tiefe Fragen nach der Liebe über den Tod hinaus, nach dem Umgang mit Verlust und der Macht der Musik, die der antike Orpheus-Mythos aufwirft.
Orpheus will die gestorbene Eurydike aus der Unterwelt zurückholen. Mit seinem Gesang bezwingt er sogar die Furien. Mit dieser 1762 in der italienischen Fassung in Wien uraufgeführten "Reformoper" wollten Christoph Willibald Gluck und sein Librettist Ranieri de’ Calzabigi das "Barbarische, Veraltete, Überfrachtete" (Calzabigi) über Bord werfen. Herausgekommen ist ein kompaktes Stück statt ausschweifender, barocker Länge, eher schlichte, innerliche Musik als virtuoses Vokal-Feuerwerk.

Christoph Willibald Gluck
"Orfeo ed Euridice"
Oper in drei Akten

Orfeo: Anthony Roth Costanzo
Euridice: Ying Fang
Amore: Elena Villalón
Orchester der Metropolitan Opera
Chor der Metropolitan Opera
Leitung: Christian Curnyn

Zeitversetzte Übertragung aus der Metropolitan Opera New York

Redaktion: Richard Lorber und Friederike Westerhaus (NDR Kultur)