Live hören
Jetzt läuft: 190620 Klassik Klub Fill-Up Paganini Duett 3 von

Die Großherzogin von Gerolstein - von Jacques Offenbach

François-Xavier Roth

Die Großherzogin von Gerolstein - von Jacques Offenbach

Seine Geburtsstadt Köln feiert Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag mit einer Neuinszenierung der Opera-bouffe „Die Großherzogin von Gerolstein“. Mezzo-Star Jennifer Larmore singt die Hauptrolle, François-Xavier Roth dirigiert.

„Mir gefällt ein Mann enorm, trägt er eine Uniform“. Die Großherzogin von Gerolstein steht zu ihrer Schwäche für das Militär. Am besten gefällt ihr der naive junge Soldat Fritz. Den befördert sie im Handumdrehen zum General und verleiht ihm gar „den Degen von Papa“, ein reichlich zweideutiges Symbol von männlicher Macht und Herrlichkeit und Leitmotiv in Offenbachs Partitur. Aber Fritz hat nur seine geliebte Wanda im Kopf und begreift die allerhöchsten Avancen überhaupt nicht. Umso mehr stören sie die Pläne eines ganzen Heers von intriganten Hofschranzen, die schließlich ein finsteres Mordkomplott schmieden... Militarismus, Nationalismus, Me-too-verdächtige Übergriffe, all das attackiert Offenbach mit seiner pointierten und brillanten Musik.

Die Großherzogin: Jennifer Larmore, Mezzosopran
Wanda: Emily Hindrichs; Sopran
Fritz: Dino Lüthy, Tenor
Baron Puck: Miljenko Turk, Bariton
Prinz Paul: John Heuzenroeder, Tenor
General Boum: Vincent Le Texier, Bariton
Baron Grogg: Nicolas Legoux, Bass
Népomuc: Alexander Fedin, Tenor
Charlotte: Regina Richter, Mezzosopran
Amélie: Sara Jo Benoot, Mezzosopran

Chor der Oper Köln
Gürzenich-Orchester
Leitung: François-Xavier Roth

Aufnahme vom 9. Juni 2019 aus dem Staatenhaus, Köln

Redaktion: Richard Lorber