Live hören
Jetzt läuft: Ah! crudel, nel pianto mio, HWV 78 für Sopran, 2 Oboen, Streicher und Basso con von Händel, Georg Friedrich

70 Jahre ARD - Georg Solti dirigiert Verdis Falstaff

Georg Solti, dpa

70 Jahre ARD - Georg Solti dirigiert Verdis Falstaff

Vor genau 70 Jahren entstand die ARD. Aus diesem Anlass senden wir eine hervorragende Opernaufnahme aus dem Gründungsjahr 1950, mit dem WDR Sinfonieorchester und dem Dirigenten Georg Solti.

Das Konzert steht am Tag nach der Sendung für 30 Tage zum Nachhören bereit.

70 Jahre ARD - Georg Solti dirigiert Verdis Falstaff

WDR 3 Konzert 09.06.2020 02:25:16 Std. Verfügbar bis 09.07.2020 WDR 3

Verdis letzte Oper “Falstaff“ wurde, wie damals gängige Praxis, in deutscher Sprache eingesungen. Die Handlung kreist um den alternden Lebemann Sir John Falstaff, der gleich zwei Damen mit den gleichen Liebesbriefen umwirbt. Aber die Frauen kommen ihm auf die Schliche und holen zum Gegenschlag aus. Verdis Librettist Arrigo Boito baute seine Handlung auf Shakespeares Komödie “Die lustigen Weiber von Windsor“ auf. Verdis Musik unterstützt die turbulente Handlung schlagfertig und pointiert.

Sir John Falstaff: Hans Reinmar, Bariton
Ford: Albrecht Peter, Bariton
Alice, seine Frau: Maud Cunitz, Sopran
Nanetta, beider Tochter: Wilma Lipp, Sopran
Fento: Richard Holm, Tenor
Doktor Cajus: Peter Offermanns, Tenor
Bardolph: Walter Kassek, Tenor
Pistol: Willy Schöneweiss Bass
Meg Page: Ingeborg Lasser, Mezzosopran
Mrs. Quickly: Res Fischer, Alt
WDR Rundfunkchor
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Georg Solti

Aufnahmen vom 17. und 18. April 1950 aus dem WDR, Köln

Redaktion: Richard Lorber