Live hören
Jetzt läuft: Liebestraum As-Dur, S 541 Nr.3 von Franz Liszt
00.05 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert

Endimione - Serenata von Johann Christian Bach

Der Dirigent Bruno Weil

Endimione - Serenata von Johann Christian Bach

Verbotene Liebe im Jahr 1772: Die Capella Coloniensis und Bruno Weil spielen Johann Christian Bachs „Endimione“.

Johann Christian Bach (1735-1782), der jüngste Sohn von Johann Sebastian Bach, hat das Londoner Musikleben seiner Zeit nachhaltig geprägt. In seiner Oper „Endimione" nimmt er auf subtile Weise Stellung zu den gesellschaftlichen Konflikten, in denen sich das englische Königshaus um 1772 befand, dem Jahr der Uraufführung. Die Royal Family wurde von heimlichen, nicht standesgemäßen, Hochzeiten gebeutelt, die König George III. in Rage versetzten. Johann Christian Bach reflektiert dieses für das Königshaus unerquickliche Thema mit einer Musik, die selbst Mozart zur Ehre gereicht hätte. Mythologisch verbrämt, setzt er sich einerseits für standesgemäße Verbindungen ein, betrachtet aber gleichzeitig die allzu menschlichen Leidenschaften seiner Helden mit einem Augenzwinkern.

Diana: Vasiljka Jezovšek, Sopran
Nice: Ann Monoyios, Sopran
Amore: Jörg Waschinski, Sopran
Endimione: Jörg Hering, Tenor

VokalEnsemble Köln
Einstudierung: Max Ciolek
Cappella Coloniensis
Leitung: Bruno Weil

Redaktion: Richard Lorber