Szene [50]: radio aporee - 18.03.2017

Ein Mann bei der Aufnahme eines Field-Recordings in einem Naturschutzgebiet in Uruguay

WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik

Szene [50]: radio aporee - 18.03.2017

Der Blick auf unsere Welt hat sich durch Google-Earth im wörtlichen Sinne verändert – und durch Geotagging und das Field Recording auch unser Ohr, das wir auf sie werfen. Die Field Recording Plattform radio aporee:::maps hat in den letzten Jahren ein umfassendes audiovisuelles Netzwerk auf die Beine gestellt, das "Feldaufnahmen" und ihre Aufnahmeorte miteinander verbindet.

Studio Elektronische Musik: Szene [50]: radio aporee

WDR 3 Open Sounds | 18.03.2017 | 01:45:26 Min.

Download

Field Recording - ursprünglich eine Disziplin der vergleichenden Musikwissenschaften und Ethnologie, ist seit Jahrzehnten eine elektroakustische Disziplin von Natur- und Technikbegeisterten, von Komponisten und Klangkünstlern.
Dank der Ende 2006 gegründeten Internet-Plattform radio aporee:::maps ist es seit nunmehr zehn Jahren möglich, "Feldaufnahmen" mit den Satellitenbildern ihrer Entstehungsorte zu verbinden. So hat sich das von dem Medienkünstler Udo Noll entwickelte Projekt über die Jahre zur größten Field Recording Plattform des Netzes entwickelt. Es entstand eine audiovisuelle Landkarte, die Klangreisen in alle Regionen der Welt ermöglicht.

Mit Ausschnitten aus:

Vincent Duseigne
Strange pipe swallows, Field Recording 2016

Felix Blume
Ships Horns Concert for Epiphany, Field Recording 2017

Peter Cusack
Symphony of Groans, Spreepark abandonned fun fair, Field Recording 2011

Peter Cusack
Whistling windgenerator plus transformer hum, Field Recording 2012

Jeremy Hegge
Daintree Rainforest, Field Recording 2016

Patrick McGinley
Räpina Paberivabrik, Põlva County, Estonia, Field Recording 2015

John Grzinich
hydrophone recording in Mooste lake Estonia, Field Recording 2008

Petra Kaps
razor garden, river Sotla, Sedlarjevo, Slovenia, Field Recording 2016

Udo Noll
KulturpalastKlang, Warschau, Field Recording 2002

Udo Noll
Bruxelles, Gare du Nord, Field Recording 2013

Wu Tsan-chen
Sound Map Taiwan, 2017

Autor: Hubert Steins
Redaktion: Frank Hilberg