Live hören
WDR 3 open: Diskurs mit Michael Arntz

Open Sounds: Studio Elektronische Musik - 11.12.2021

Stand: 05.12.2021, 13:07 Uhr

Rundfunk als Hörkunst ?Alte und neue Radiogenres

Open Sounds: Studio Elektronische Musik - 11.12.2021

WDR 3 Open Sounds 11.12.2021 51:56 Min. Verfügbar bis 11.12.2022 WDR 3


Download

Marta Zapparoli

Schon in den 1930er Jahren sprach Rudolf Arnheim in seiner Radiotheorie von der „Tugend der Blindheit“. Das Radio – so die Ausführungen des Medientheoretikers – sei mehr als ein bloßes Verbreitungsmittel. Es sei ein „Ausdrucksmittel“, das puren Klang ohne Bild liefert und damit „einem echten menschlichen Bedürfnis entgegenkommt“.

Ob das heute immer noch so ist? Das Fernsehen jedenfalls hat das Radio – entgegen aller anfänglichen Befürchtungen – nicht abgelöst. Und auch das Internet samt seiner schwindelerregenden Angebotsflut hat es bisher nicht getan. Insofern scheint Arnheims kurzer Band „Rundfunk als Hörkunst“ bis heute Gültigkeit zu haben. Und auch wenn die fast hundert Jahre zurückliegenden Utopien der ersten Funkopern fast vergessen sind, so finden sich doch immer wieder Ecken und Nischen, in denen echte „Radiokunst“ entsteht. Ob experimentelles Hörspiel, radiophone Heimstudiokomposition oder Field-Recording-Stück, das natürliche Radiowellen hörbar macht – der Äther scheint nach wie vor ein Medium zu sein, das Künstlerinnen und Künstler fasziniert.

Marta Zapparoli
Nocturnal – Cosmic Trammel of Vital Rhythms (2021)

Niklas Seidl
Printen 27 (2021)

Michael Maierhof
splitting 43 (2013-14)
splitting 21 (2013-14)

Alexander Ecklebe
Überallher aus der Welt (1931)

Bertolt Brecht, Kurt Weill, Paul Hindemith
Der Lindberghflug (1929)

Ludwig Abraham
Record / Rekord (2016)

Moderation: Leonie Reineke
Redaktion: Frank Hilberg