Live hören
Jetzt läuft: Arie des Ariodante (III) "Dopo notte, atra e funestra, splende in ciel fpiù vago / aus: Ariodante, HWV 33 {Oper in 3 Akten} von Händel, Georg Friedrich

The Artist’s Cut [06]: Mark Polscher - 30.03.2019

Mark Polscher

Studio Elektronische Musik

The Artist’s Cut [06]: Mark Polscher - 30.03.2019

Die Entstehung von Elektronischer Musik ist meist von zwei Polen geprägt: Improvisation einerseits, langwierige Produktion (Komposition) andererseits.

Mark Polscher

Mark Polscher

»The Artist’s Cut« versucht einen Mittelweg, um den Atem der Spontaneität und maßvolle Bearbeitung zu verbinden:

Ein »Artist« begibt sich für einen Tag in ein Studio, wo ihm ein Produzent als Arbeitspartner und kritisches Gegenüber beim »Cut« beisteht.

Mit dieser Produktionsform wird an die Pionierzeit von Elektronischer Musik angeknüpft, als Werke in vielstufiger Zusammenarbeit von Komponist und Technik entstanden.

Der Komponist und Performer Mark Polscher studierte bei Joe Mubare und Karlheinz Stockhausen. Sein Werkverzeichnis umfasst Orchester- und Chorwerke, Musiktheater und Kammermusik so wie rein elektronische Werke und Klanginstallationen. Durch seine langjährige Theaterarbeit als Musiker und Regisseur sind viele seiner Stücke als szenische Musik mit elektroakustischer Aufführungspraxis konzipiert. Polschers Live Setup für »The Artist’s Cut« besteht aus zwei analogen Synthesizern und digitalen Follow-up Gerätschaften.

The Artist’s Cut

KomponistTitel
Mark PolscherMarshland
(7'13'')
Mark PolscherSo Vexing I
(5'57'')
Mark PolscherSo Vexing II
(6'53'')
Mark PolscherForeign Tissue
(5'45'')
Mark PolscherTimid as a Hare
(5'05'')
Mark PolscherMossy Maze Polypore
(6'23'')

The Artist’s Cut [06]: Mark Polscher - 30.03.2019

WDR 3 Open Sounds 30.03.2019 57:07 Min. Verfügbar bis 29.03.2020 WDR 3

Download

point of view [71]:

Eine persönliche Auswahl an Musikstücken, die den Komponisten und Synthesizer-Solisten Mark Polscher inspirierten und begleiten.

KomponistTitel
Gordon MummaMedium Size Mograph 1963
Brian EnoLizard Point
Michael von BielFassung
Karlheinz StockhausenOrchesterfinalisten
Richard Teitelbaum &
Andrew Cyrille
Driving Pistons
Earle BrownNovember 1952
Maryanne AmacherA Step into it,
imagininig 1001 Years
Cluster21:17
David TudorPulsers

Moderation & Redaktion: Frank Hilberg
Dramaturgie & Realisation: Katja Teubner

Stand: 18.02.2019, 18:06