c/o pop 2017 - 23.09.2017

c/o pop 2017: Mike Hadreas alias Perfume Genius im Klaus-von-Bismarck-Saal im WDR Funkhaus

c/o pop 2017 - 23.09.2017

Protestsongs für Introvertierte und japanischer Noise Pop. Auch in diesem Jahr zeigt das Kölner c/o pop Festival, dass sich Party und Poesie nicht ausschließen.

Mike Hadreas alias Perfume Genius erzählt in seinen Songs über sein Leben als homosexueller Mann in Amerika. Musik mit politischer Botschaft, die der Sänger früher noch in Form von melancholischen Balladen präsentierte. Das hat sich mittlerweile geändert. Das aktuelle Album „No Shape“ zeigt Hadreas von einer ganz anderen Seite. Der Singer-Songwriter hat einen opulenten Genre-Hybrid komponiert: Eine akustische Wundertüte aus energiegeladenen Glam-Rock-Songs, Elektronik, Club- und Kirchenmusik, Soul-Zitaten und Rock’n’Roll-Einflüssen.

Ben Cooper geht als Radical Face traditioneller vor. In seinen zarten Songs verwebt er klassisches Indie-Songwriting mit Einflüssen aus Country, Post-Rock und Folk.

c/o pop 2017: Radical Face in der Volksbühne am Rudolfplatz, Köln

Radical Face in der Volksbühne am Rudolfplatz

Sayaka Botanic und Tommi Tokyo zeigen als Group A, wie die fröhliche gemeinsame Zukunft von Minimalpop, Industrial, Punk, Techno und Performancekunst aussehen könnte.

c/o pop 2017: Group A im Kleinen Sendesaal im WDR Funkhaus

Group A im Kleinen Sendesaal des WDR

Mit Raphael Smarzoch
Redaktion Markus Heuger

Stand: 24.08.2017, 12:58