Live hören
Orchestersuite Nr.4 D-Dur, BWV 1069
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert
JakoJako

Musik aus Strom - Ein Gespräch mit JakoJako

Keno Mescher spricht mit der Berliner Produzentin JakoJako über die Faszination modularer Synthesizer. Es geht um Hüllkurven, das Berghain, SchneidersLaden, Kambo-Zeremonien und die Bedeutung von Musik.

JakoJako ist Berlinerin. Ehemalige Krankenschwester, Spezialistin für modulare Synthese. Live Act, Produzentin, Resident-DJ im Berghain. Düster, treibend, technoid sind ihre Sounds, aber auch feingeistig und ambient. Simple melodische Strukturen. Hohe klangliche Komplexität. Musik zwischen Klangforschung und Club. Für WDR 3 open: Multitrack hat JakoJako eine Playlist mit Ambient-Stücken zusammengestellt. Manche noch unveröffentlicht. Keno Mescher spricht mit ihr über analoge Schaltkreise, die spirituelle Seite des Berghain, das Spannungsfeld zwischen Klangkunst und Dancefloor. Über Frösche, Didgeridoos, Kambo-Zeremonien. Und über SchneidersLaden: am Kottbuser Tor gelegenes Fachgeschäft für modulare Synthesizer mit mythischem Ruf. Eines der Zentren im künstlerischen Kosmos von JakoJako.

Musik aus Strom - Ein Gespräch mit JakoJako

WDR 3 open: Multitrack 24.03.2022 56:06 Min. Verfügbar bis 24.03.2023 WDR 3 Von Keno Mescher


Objekt | 5:03
JakoJako

Deine Augen | 5:17
JakoJakoJakoJako

Neogenese | 5:27
JakoJako

Katharsis |5:21
JakoJako

Sublividus | 4:04
JakoJako

30 Perlen | 5:12
JakoJako & Mareena

Orchros | 3:22
JakoJako

Duality | 5:57
JakoJako & Barker

Eos | 5:08
JakoJako

Kogn. Dissonanz | 4:32
JakoJako

Kambo | 4.26
JakoJako                            

Kambo (Barker Remix) | 3:42
JakoJako

Moderation: Keno Mescher
Redaktion: Markus Heuger