Live hören
WDR 3 Konzert live mit Johannes Zink
Stenberg.

Leftfield wachsen Beeren. Neues aus abenteuerlichen Gefilden

Donnernde Texturgewebe von Lisa Stenberg, die sie auf einem legendären EMS Synthie 100 eingespielt hat. Scratch-Gitarren-Dada-Improvisationen vom Duo Two Dogs. Und eine Hommage ans Handwerk: Die neue Singleserie von Anne James Chaton und Andy Moor.

Lisa Stenberg hat während einer residency in Athen im Auftrag der documenta 14 Stücke für einen der wenigen noch existierenden EMS Synthi 100 Analogsynthesizer komponiert. Er steht im KSYME Contemporary Music Research Center in Athen, das 1979 u.a. von Komponist Iannis Xenakis gegründet wurde. Nach gut 20 Jahren wurde der seltene Synthesizer (weltweit gibt es vermutlich 35 Exemplare) aufwändig restauriert und steht jetzt Künstlerinnen und Künstlern im KSYME zur Verfügung. Fünf Stücke mit kolossalen und wogenden Texturen erscheinen auf dem Album „Monument“. Teilweise wurde das Material vom Synthi 100 noch durch Elemente ergänzt, die in Osnabrück an einem Synthi 200 eingespielt wurden, dem mutmaßlichen Einzelstück des Folgemodells. Es ist nicht nur eine Ehre, diese Instrumente zu spielen, sondern auch, sie zu hören! Two Dogs mischen die Noise-Welt auf. Beat Keller an Feedbacker Gitarre und akustischer Gitarre und Joke Lanz an Plattenspielern und vocals streunern auf „Songs From The Trash Can“ durch ein bisweilen durchaus auch mal harmonisches Soundcluster aus angeschrägten historischen Soundschnipseln und gezerrten Gitarrenhooks. Dadaistisch augenzwinkernde lyrics britischen Humors inklusive.

Post Punk und New Improv - Gitarrist Andy Moor und Dichter und Klangkünstler Anne James Chaton haben eine neue Singleserie anvisiert. Nach „Transfer“ (2013), einer Serie von 7“es rund um das Thema Übergang, kreisen ihre Stücke und lyrics diesmal um das Thema Handwerk. Teil eins von „Handmade Volume“, „Douceurs“, ist der Patisserie gewidmet - einem Metier, mit dessen Vokabular die wohlig brummende Stimme von Anne James Chaton so rhythmisch wie einlullend jongliert und es damit noch unwiderstehlicher macht, als es ohnehin schon ist. Getragen, umspielt und kommentiert durch Instrumentalparts von Andy Moor und Gastmusiker Yannis Kyriakides an Elektronik.

Außerdem: Kate NV’S aktuelles Album „WOW“. Vasco Trilla’s Perkussions-Polyphonien von seinem Album „A Constellation Of Anomaly“. „Illumina“, die Kollaboration von Julia Holter und Call Super. Und „Salty Road Dogs Victory Anthem“, die neue Single von Alabaster DePlume.

Leftfield wachsen Beeren. Neues aus abenteuerlichen Gefilden

WDR 3 open: Multitrack 01.06.2023 59:44 Min. Verfügbar bis 31.05.2024 WDR 3 Von Ilka Geyer


Confessions At The Dinner Table | 3:29
Kate NV, Quinn Oulton

mi (we) | 4:33
Kate NV

Illumina | 3:47
Julia Holter Call Super

Salty Road Dogs Victory Anthem | 3:54
Alabaster DePlume

In The Pub | 2:10
TWO DOGS

Currency Exchange pt.1 | 5:19
TWO DOGS

Sur Mesure | 5:12
Anne-James Chaton, Andy Moor, Yannis Kyriakides

Heart | 13:14
Lisa Stenberg

Polyphony Of Self Worlds | 9:59
Vasco Trilla

Moderation: Ilka Geyer
Redaktion: Markus Heuger