Live hören
Jetzt läuft: Johannes Brahms - Doppelkonzert a-Moll, op. 102
Die Grandbrothers beim Konzert im Kölner Dom

13 Sekunden/Domklang – Ein Gespräch mit den Grandbrothers

„Late Reflections“ von den Grandbrothers ist das erste Album, das im Kölner Dom aufgezeichnet wurde. Keno Mescher spricht mit dem Duo über ihr Klangkonzept, den Verlauf ihrer Karriere und nächtliche Recording-Sessions in der Kathedrale.

„Wir haben lange gar nicht richtig verstanden, was da auf uns zukommt. Als wir die ersten Aufnahmen in der Vorbereitungszeit für das Konzert im Kölner Dom gemacht haben, hat uns der Klang des Raumes einfach weggeblasen. Da haben wir uns gesagt, es wäre viel zu schade, hier einfach nur ein Konzert zu spielen.“

Als Grandbrothers touren Erol Sarp und Lukas Vogel mit einem präparierten Flügel um die Welt. Erol spielt die Klaviatur. Lukas bedient das Instrument mit elektromechanischen Apparaturen und Effekten. Alle Klänge sollen dem Flügel selbst entstammen. So entsteht ein organisch-elektronisches Klanggewebe. Repetitiv, cineastisch, nah an der Logik elektronischer Tanzmusik, aber auch nah an der Ideenwelt von Erik Satie oder Steve Reich. Musik zwischen Hoch- und Subkultur.

„Für uns ist es wichtig, in unseren Auftrittssituationen Kontraste zu haben. Wir spielen in Clubs und in großen Konzerthallen. Wir spielen vor Steh- und Sitzpublikum. Wir haben Glück gehabt, dass wir während unserer Entwicklung mit Menschen zusammengearbeitet haben, in denen wir auch Freunde finden konnten. Genauso ist es auch mit dem Team gewesen, dass uns die Aufnahmen im Kölner Dom ermöglicht hat.“

Im Zuge der Vorbereitung auf ein Konzert zum 700-jährigen Jubiläum der Chorweihe des Kölner Doms haben Erol Sarp und Lukas Vogel die Möglichkeit bekommen, ein ganzes Album in der Kathedrale aufzuzeichnen. Die Kompositionen von „Late Reflections“ – eine Anspielung auf die extrem lange Nachhallzeit des Raumes - wurden dabei den klanglichen Besonderheiten des monumentalen Sakralbaus angepasst. Um den touristischen Verkehr nicht zu stören, wurde in nächtlichen Sessions aufgenommen. Keno Mescher spricht mit Erol Sarp und Lukas Vogel über den Verlauf ihrer Karriere. Über magische Momente nachts allein im Kölner Dom. Über ihr Zusammenspiel als Duo. Über das Wesen ihrer Musik. Und über ihre Vorstellung einer erfolgreichen Zukunft.

13 Sekunden/Domklang - Ein Gespräch mit den Grandbrothers

WDR 3 open: Multitrack 04.05.2023 56:07 Min. Verfügbar bis 03.05.2024 WDR 3 Von Keno Mescher


Ezra was right | 7:26
Grandbrothers

Boy in the Storm | 4:40
Grandbrothers

Infinite | 5:21
Grandbrothers

On Solid Ground | 4:48
Grandbrothers

Golden Dust | 1:56
Grandbrothers

North/Sound | 4:23
Grandbrothers

Daybreak | 5:54
Grandbrothers

Adrift | 5:04
Grandbrothers

Yokohama Rascals | 1:44
Grandbrothers

Bloom | 5:18
Grandbrothers

Vertigo | 3:43
Grandbrothers

Bloodflow | 5:58
Grandbrothers

Moderation: Keno Mescher
Redaktion: Markus Heuger