Live hören
Jetzt läuft: Konzertetüde, op. 49 für Trompete und Orchester von Goedicke, Alexander

Annie Ernaux: Der Platz

Cover von Annie Ernaux: Der Platz

Annie Ernaux: Der Platz

Annie Ernaux, Jahrgang 1940, Lehrerin, Schriftstellerin. In "Der Platz" erzählt sie das Leben ihres Vaters. Geboren um die Jahrhundertwende hat der den Aufstieg vom Arbeiter zum Besitzer eines kleinen Lebensmittelladens mit Kneipenbetrieb geschafft. Er kann diesen Erfolg halten bis zu seinem Tod 1967.
Lesung in zwei Teilen.

Die Lesung steht hier ab dem 6. April bis zum 13. April zum Nachhören zur Verfügung.

Annie Ernaux, 20.05.2017

1967 besteht Annie Ernaux in Lyon ihre Prüfung und wird als Lehrerin an einem Gymnasium verbeamtet. Zwei Monate später stirbt ihr Vater. Mit ihrem kleinen Kind fährt sie nach Hause in die Normandie und hilft ihrer Mutter bei den Vorbereitungen zur Beerdigung. Das Waschen und Anziehen des Toten: Die Familie übernimmt das damals noch allein. Ebenso selbstverständlich läuft nebenbei die Kneipe im Haus weiter, die der Vater geführt hat. Irgendwann überfällt die junge Frau das Gefühl: "Jetzt bin ich erwachsen", und mit Erstaunen nimmt sie wahr, dass sie selbst jetzt tatsächlich zum Bürgertum gehört und den Verhältnissen in ihrer Familie entwachsen ist.

Annie Ernaux schildert mit bewusst kargen Mitteln das Leben ihres Vaters, der keinen Schulabschluss machen durfte, weil die Familie zu arm war. Früh muss er als Knecht arbeiten. Vom Ersten Weltkrieg bleibt er verschont, weil er noch zu jung ist. Dann leistet er seinen Wehrdienst ab, geht danach in die Fabrik und betreibt schließlich einen Kramladen mit Kneipe. Die Idee dazu hat die Mutter. Die beiden haben sich bei der Fabrikarbeit kennengelernt. Gemeinsam schaffen sie es, das Familieneinkommen zu sichern und der Tochter eine gute Schulbildung zu ermöglichen. Das Abitur, dazu das Studium und die Berufsausbildung als Gymnasiallehrerin führen zu der leichten Fremdheit, zu der Klassendistanz zwischen der Autorin und ihrem Vater, die Annie Ernaux dem Leser in ihrem Buch "erklären" will. Ohne "Kunstmittel" und "sachlich".

Annie Ernaux: Der Platz. Aus dem Französischen von Sonja Finck. Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main 2019, 94 Seiten, 18,- Euro

Ausstrahlung: Lesezeichen vom 25. bis zum 29. März 2019 und vom 1. bis zum 5. April 2019, Lesung am 30. März und 6. April 2019
Gelesen von Dörte Lyssewski
Redaktion: Imke Wallefeld
Produktion: WDR 2019

Stand: 18.03.2019, 12:38